Vor 25 Jahren
Es stand in der Amberger Zeitung

Feuer in Kühlhaus

Ein Zwischenfall, der nach Auskunft vom damaligen Arbeitsdirektor Alfred Säckler relativ glimpflich ausging, ereignete sich in der Luitpoldhütte. Im Kühlhaus des Betriebes brach Feuer aus, das allerdings rechtzeitig entdeckt wurde und von Arbeitern gelöscht werden konnte, noch bevor die alarmierte Amberger Feuerwehr am Ort des Geschehens eintraf.

Wie Säckler gegenüber der AZ erklärte, sei die Hydraulikleitung einer Formanlage gerissen und deshalb Öl ausgelaufen. Da im Kühlhaus frisch gegossene Motorblöcke zum Auskühlen aufgestellt waren, entzündete sich das Öl an dem noch heißen Metall. Laut Säckler entstand nur ein "geringfügiger Schaden." (juh)

Unfall mit führerlosem Pkw

Durch seine Leichtsinnigkeit handelte sich ein Kaufmann aus Hirschau gehörigen Ärger ein. Der 31-Jährige hatte seinen Pkw in der Einfahrt einer Videothek am Kaiser-Ludwig-Ring abgestellt. Da der junge Mann weder die Handbremse angezogen, noch einen Gang eingelegt hatte, kam das Auto auf dem abschüssigen Zufahrtsweg ins Rollen und fuhr rückwärts in Richtung Kaiser-Ludwig-Ring. Eine 76-Jährige, die in diesem Moment auf dem Bürgersteig ging, wurde von dem Pkw erfasst und zu Boden geschleudert. Die Rentnerin musste mit einer Platzwunde am Kopf und Prellungen am Kiefer, Becken und rechtem Ellenbogen ins Krankenhaus gebracht werden. (juh)

"Es stinkt zum Himmel"

Vor 25 Jahren schlugen Hans Bauer, Kreisvorsitzender des Hotel- und Gaststättenverbandes, und sein Stellvertreter Jakob Schmidt Alarm. Sie sprachen von einer "katastrophalen Lage". Denn vor den Türen vieler Amberger Lokale "stingt es einfach zum Himmel", wie es Bauer formulierte,seitdem der Hausmüll nur noch alle 14 Tage abgeholt werde. Der damals neue Rhythmus beschere den Wirtsleuten "Riesenprobleme, die kaum zu bewältigen sind", betonte Schmidt.

Er und seine Kollegen seien auf die Stadtverwaltung "sauer", weil sie im Rathaus auf taube Ohren stoßen würden. Rechtsdirektor Otto Dietlmeier hatte nämlich eine wöchentliche Leerung der Restmüll-Tonnen ausdrücklich abgelehnt. (juh)
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.