Vor Benefizspiel: Fußballer helfen mit zwei Auktionen
Großes Herz für Kind im Rollstuhl

André Karzmarczyk schreibt sein Autogramm auf den Fußballsessel, auf dem auch die Namen aller anderen Spieler aus der Aufstiegsmannschaft des FC Amberg stehen. Das Möbelstück kann ab sofort ersteigert werden. Gleiches gilt für ein Original-Trikot des FC Bayern München. Bild: Kosarew

Die bedeutungsvollste Begegnung der Saison haben André Karzmarczyk und die anderen Fußballer des FC Amberg schon hinter sich. Der Aufstieg in die Regionalliga ist perfekt. Die lehrreichsten und womöglich auch emotionalsten Augenblicke stehen allerdings noch bevor.

Am Donnerstag, 25. Juni, treten einige FC-Kicker mit anderen Spielern aus der Region unter dem Namen "Amberger Kinder helfen/ASV Haselmühl" gegen Viktoria Pilsen an. Anpfiff gegen das Team mit Champions-League-Erfahrung ist um 18 Uhr auf dem Platz des ASV Haselmühl.

Es ist eine Partie, die keinen kalt lässt, denn der Erlös geht an den Verein "Amberger Kinder helfen", der ein Mädchen aus dem Landkreis unterstützen möchte. Für die sechs Jahre alte Rollstuhlfahrerin wollen die Pflegeeltern einen Treppenlift kaufen. Doch der kostet 20.000 Euro. Geld, das die Familie nicht hat. Für André Karzmarczyk eine Ehrensache, am Donnerstag mitzumachen und nicht nur um jeden Ball, sondern auch um jeden Euro zu kämpfen.

"Resonanz ist gigantisch"

Klaus Heide, der das Benefizspiel federführend organisiert und den Kontakt zur vom ehemaligen FC-Trainer Miroslav Koubek betreuten Mannschaft aus Pilsen hergestellt hat, ist zuversichtlich, dass die Summe zusammenkommt. Denn: "Die Resonanz ist gigantisch." Der Vorverkauf ist gut angelaufen, und einige Unternehmen haben bereits im Vorfeld ihre Spende überwiesen.

Mehr als die Hälfte der benötigten 20.000 Euro müsse am Donnerstag aber noch eingenommen werden. In erster Linie über die Eintrittsgelder. Aber auch zwei Auktionen sollen die Kasse klingeln lassen. Der Kümmersbrucker Thomas Kraheberger, der für das Versicherungsunternehmen Allianz tätig ist, hat seine Kontakte spielen lassen und ein Trikot des FC Bayern München mit allen Originalunterschriften von Schweinsteiger & Co. für den guten Zweck ergattert.

Startgebot 200 Euro

Hinzu kommt ein Fußballsessel aus der Produktion des ebenfalls in Kümmersbruck ansässigen Manfred Söllner. Er ist ein Nachbar von André Karzmarczyk und ließ nicht nur den 19-Jährigen auf der Rückseite des Möbelstücks unterschreiben, sondern die komplette Aufstiegsmannschaft des FC. Als Startgebot haben sich Klaus Heide und seine Helfer jeweils 200 Euro vorgestellt. Die Versteigerung läuft ab sofort online.

Wer das Bayern-Trikot haben will, schickt eine E-Mail mit Preisvorstellung an klausheide12@hotmail.com, wer eine bleibende Erinnerung an den bislang größten Erfolg in der Vereinsgeschichte des FC Amberg sein Eigen nennen möchte, packt sein Gebot in eine Nachricht an die Adresse info@fussball-moebel.de. Auf der Internetseite www.fussball-moebel.de ist zu verfolgen, wie hoch die Gebote jeweils sind. Die Auktion endet am Donnerstag um 12 Uhr.
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Bayern (6868)Lea (13790)Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.