Vorbereitung ist die halbe Miete

Wie für viele Dinge im Leben, gilt auch für das Vorstellungsgespräch: Eine gute Vorbereitung ist die halbe Miete - insbesondere dann, wenn Schüler nach einem geeigneten Ausbildungsplatz suchen.

Das Bewerbungs-Planspiel an der Dreifaltigkeits-Mittelschule war da eine echte Hilfe. Im ersten Teil erlebten die 9. Klassen ein professionelles Coaching. Die begonnene Bewerbungsmappe sollte selbstständig fertiggestellt und innerhalb einer dreiwöchigen Frist abgegeben werden.

Die eingereichten Unterlagen dienten schließlich als Grundlage für ein in einer nachgestellten Realsituation geführtes Vorstellungsgespräch mit Vertretern aus Handwerk und Wirtschaft: Harald Flierl, Subdirektor der Generali-Versicherungsagentur Flierl & Kollegen, Harald Köhler, Mitglied des Bildungsausschusses des Fachverbands für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Bayern, und Hermann Schmidt, Industriemeister und Berufseinstiegs-Begleiter des Kolping-Bildungswerks Amberg-Sulzbach.

In Kleingruppen übten die Jugendlichen, ihre individuellen Stärken und Fähigkeiten im Bewerbungsgespräch darzustellen. Sie bekamen Tipps, wie sie ihr Verhalten und die Kommunikation im Beruf nachhaltig verbessern können.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11034)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.