"Wär ich nicht arm, wärst Du nicht reich"
Leute

Für das Bild "Ich nähe deine Wünsche - meine Träume bleiben unerfüllt" gewann Marie Englhard (19) aus Ammerthal beim Europäischen Kunstwettbewerb einen Preis. Insgesamt nahmen 79 000 Schüler aus ganz Deutschland an dem Wettbewerb teil. Bild: Hartl
Amberg/Berlin. (roa) "Reicher Mann und armer Mann standen da und sahen sich an. Und der Arme sagte bleich: Wär ich nicht arm, wärst du nicht reich." Dieses Zitat von Bertold Brecht stammt aus dem Jahr 1934. Beim 62. Europäischen Kunstwettbewerb mit dem Titel "Wie wollen wir in Europa leben?" war genau dieser Spruch ein Thema, zu dem Kreativität gefordert war. 693 Schüler zeichnete die Jury mit Bundespreisen aus, darunter Marie Englhard (19) aus Ammerthal, eine von insgesamt 79 000 Teilnehmern an dem bundesweit ausgeschriebenen Wettbewerb.

Die 19-Jährige schloss heuer die Gustav-von-Schlör-Schule, Fachrichtung Gestaltung, in Weiden mit dem Abitur ab. Insgesamt wurden 24 Gestalter der Weidener Fachoberschule ausgezeichnet. "Jeder hängte sich besonders beim Europäischen Wettbewerb rein, weil der Beitrag auch benotet wurde", erzählte die junge Frau. Für sie brachte das Bild, das ein Mädchen aus Bangladesch beim Nähen der Europa-Fahne zeigt, die Bestnote, 15 Punkte, ein. Der Lohn für das Werk war ein viertägiger Ausflug nach Berlin, von dem sie kürzlich zurückgekehrt war. Marie Englhard besuchte die Montessori-Schule und die Luitpold-Schule in Amberg, bevor sie dort den M-Zug absolvierte und auf die Fachoberschule nach Weiden wechselte.

Auch ihre berufliche Zukunft sieht die junge Frau im kreativen Bereich: Die nächste Station heißt Regensburg. Dort wird sie einen Mappenkurs belegen. Aber ob danach ein Studium oder eine Ausbildung folgen sollen, ließ die 19-Jährige noch offen. "Vielleicht Modedesign, oder handwerkliches Zeichnen am Computer", überlegte Marie Englhard für ihre Zukunft.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.