Wallfahrt der Pfarrei St. Konrad Ammersricht führt nach Parzham und Altötting
Jubiläum würdig beschlossen

Vor dem Geburtshaus von Bruder Konrad in Parzham machten die Ammersrichter Wallfahrer Halt und feierten im Venushof mit Pfarrer Michael Jakob einen Gottesdienst. Bild: hae
Sie besuchten ihren Namenspatron: Ein weiterer Höhepunkt im Jubiläumsjahr "50 Jahre Pfarrkirche St. Konrad" war die Wallfahrt.

Knapp 50 Gläubige aus Ammersricht machten sich bei herrlichem Wetter auf den Weg nach Parzham, dem Geburtsort von Bruder Konrad. Auch bei ihm gibt es in diesem Jahr zwei runde Zahlen zu vermerken: 120 Jahre sind vergangenen, seit er 1894 in Altötting gestorben ist und 80 Jahre seit der Heiligsprechung (1934).

Im Geburtshaus, dem Venushof in Parzham, feierten die Pilger mit Pfarrer Michael Jakob die Messe, bei der er in der Predigt vom Leben und Sterben des Pfarrpatrons berichtete und seine Fürbitte am göttlichen Thron für die vielfältigen Nöte unserer Zeit erbat. Nach dem Mittagessen in Holzham ging die Reise weiter nach Altötting, wo Bruder Konrad 41 Jahre als Pförtner des Klosters segensreich gewirkt hat. An seinem Grab feierten die Gläubigen zum Abschluss eine eucharistische Andacht. Mit vielen guten Eindrücken und an Leib und Seele gestärkt traten die Ammersrichter die Heimfahrt an.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9310)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.