Wallfahrt von Hl. Familie und Hl. Dreifaltigkeit
Im Bus nach Bamberg

Die Wallfahrt der Pfarreiengemeinschaft führte nach Bamberg. Dort stand die Besichtigung mehrerer Kirchen auf dem Programm. Bild: hfz
Bei ihrer Wallfahrt machten die Pfarreien Hl. Familie und Hl. Dreifaltigkeit erneut gemeinsame Sache. In zwei Bussen begaben sich 90 Gläubige der Pfarreiengemeinschaft auf den Weg ins Bamberger Land.

Die Amberger feierten dort in der Gügelkirche St. Pankratius bei Scheßlitz den Gottesdienst, den Regionaldekan Ludwig Gradl zelebrierte. Anschließend genossen die Teilnehmer in Giechburg ihr Mittagessen. Die Abschlussandacht stand in der frisch renovierten St.-Andreas-Kirche auf dem Programm. Einen besonders festlichen Charakter bekam die Wallfahrt durch das Orgelspiel von Christian Farnbauer und die große Zahl von Ministranten, die es sich nicht nehmen lassen wollten, auch für ihren Glauben Zeugnis zu geben. Kaplan Thomas Kohlhepp hatte die Wallfahrt organisiert.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.