"Was steckt drin im Rentenpaket?"
Stadtnotizen

Amberg. Seit dem 1. Juli 2014 können alle, die 45 Jahre lang Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt haben, früher abschlagsfrei in Rente gehen. Mütter oder Väter, deren Kinder vor 1992 geboren wurden, bekommen für die Erziehung einen zusätzlichen Rentenpunkt.

Zudem wird die Erwerbsminderungsrente für Menschen, die zukünftig aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr berufstätig sein können, erhöht und das Reha-Budget aufgestockt.

Um über die Neuregelungen zu informieren, lädt SPD-Bundestagsabgeordneter Uli Grötsch aus Weiden zu einem Diskussionsabend "Was steckt drin im Rentenpaket?" am Dienstag, 10. Februar, ab 19 Uhr, in das ACC ein.

Es referiert die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Anette Kramme. Anschließend spricht der zweite Bevollmächtigte der IG Metall Amberg, Udo Fechtner, zum "Rentenpaket aus Arbeitnehmersicht".

Danach diskutieren die Redner mit den Gästen. Die Veranstaltung endet laut einer Mitteilung gegen 20.45 Uhr.

Tipps und Termine

Bilderbuchkino in der Stadtbibliothek

Amberg. Wer die Lesemotivation und -kompetenz seines Kindes fördern möchte, sollte es zu den Bilderbuchkino-Vorführungen in die Stadtbibliothek schicken. Diesen Tipp geben die Verantwortlichen der Bücherei in einer Pressemitteilung. Durch das Vorlesen von teilweise animierten Bilderbuchkinos, werde das Eintauchen in die Geschichten möglich gemacht und beflügele so das Interesse des Kindes an Literatur.

Die Bilderbuchkinos finden jeweils am zweiten Dienstag und vierten Donnerstag im Monat statt und dauern, je nach Länge der Geschichte, zwischen 30 und 45 Minuten. Eingeladen sind alle Kinder ab vier Jahren. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, Der Eintritt ist frei.

Arbeitsgericht tagt nächste Woche

Amberg. Das Arbeitsgericht Weiden hält im Februar am Dienstag, 10. Februar, einen Amtstag in Amberg ab. Der Beamte ist in der Zeit von 9 bis 12 und 13 bis 15 Uhr im Landgerichtsgebäude, Regierungsstraße 10, zu sprechen.

Kurz notiert

"Quali" an der Mittelschule

Amberg. Die Dreifaltigkeits-Mittelschule verweist in einer Mitteilung auf den Anmeldeschluss für externe Teilnehmer am qualifizierenden Abschluss. Termin ist heuer bereits am Freitag, 27. Februar. Einen Antrag können auch Jugendliche und junge Erwachsene stellen, die nicht diese Schule besuchen. Voraussetzung sei allerdings, dass der Bewerber im Schulsprengel wohnt und sich mindestens in der 9. Klasse einer anderen Schule befindet oder seine Schulpflicht bereits erfüllt hat.

Das entsprechende Formular ist im Sekretariat der Dreifaltigkeits-Mittelschule von Montag bis Freitag in der Zeit von 8 bis 12 Uhr erhältlich. Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer 78 65 39.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11033)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.