Weihnachtliches Ambiente am Eichenforstplatz
Es liegt was in der Luft

Viele originelle Ideen steuern Aussteller rund ums und im Luftmuseum bei, um am Eichenforstplatz und im Gebäude weihnachtliches Ambiente zu erzeugen. Bild: hfz
Es liegt was in der .... Das Luftmuseum öffnet zum Adventsauftakt seine Pforte am Eichenforstplatz und lässt reichlich Weihnachtsflair verströmen. Am Samstag 29. November, von 11 bis 20 Uhr zieren außergewöhnliche Feuerschalen der Metallbauinnung den Vorplatz des Museums, und im Inneren gibt es ein feines Angebot an handgemachten Einzelstücken.

Für den weihnachtlichen Gabentisch bieten die Luftlehrerinnen dort eine Auswahl ihrer eigenen künstlerischen und kunsthandwerklichen Arbeiten an. Daneben finden sich Goldschmiedekunst aus England, Papiersterne und solche aus Tannengrün, hauchdünne Holzschalen, Vogelhäuser, Glasarbeiten, Postkarten, Schachtelbilder und vieles mehr.

Besondere Krippe

Neugierig dürfen die Besucher auf die individuellen Adventskränze aus Eisen, Papier, Gummi oder Wolle sein, die jeder Aussteller beisteuert. Im kleinen Innenhof wird erstmals eine Luftkrippe zu sehen sein, die dort bis Weihnachten aufgebaut (-blasen) ist. Für das leibliche Wohl sorgen die Mitarbeiterinnen des Museums mit herzhaften Suppen, frischem hausgebackenem Brot, Weihnachtsgebäck und allerlei heißen und kalten Getränken.

Wer sich also einen sinnlichen Einstieg in die staade Zeit wünscht, dürfte am Eichenforstplatz fündig werden.

Livemusik am Klavier

Mit dabei sind: Christine Lottner (Keramik), Dorli Pfeiffer (Postkarten und Kalender), Michaela Peter (mobil(e) box), Marion Mack (Glasarbeiten), Jutta Heuberger (Knitting), Claudia Preischl (Seifen) und Franz Klug mit Drechselarbeiten.

Kerstin Klug bietet Wortwerkan, Judith Koch Sterne und Lichter, Inge Trummer grüne Sterne und Kränze, Martin Görgner Vogelhäuser, Anna Lorenz Goldschmiedearbeiten, Silvia Müller Filzpuschen und Carmen Hoffmann Textiles.

Die Metallbauinnung zeigt Feuerschalen, die Soroptimisten präsentieren Allerlei und es gibt eine Ausstellung außergewöhnlicher Adventskränze von jedem Anbieter. Martin Görgner ist live am Klavier zu hören.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.