Weihnachtsbäume für die Innenstadt im Anmarsch
Oh Tannenbaum

Bis Weihnachten ist zwar noch ein bisschen hin, aber nächste Woche werden die Christbäume auf dem Markt- und dem Malteserplatz aufgestellt. Nach Angaben der Stadt kann es deshalb am Montag und Dienstag ab 8 Uhr zu Verkehrsbehinderungen in der Stadt kommen.

Für den Marktplatz hat die Christbaumfindungskommission mit Vertretern der Stadt und des Stadtrats eine etwa 18 Meter hohe Douglasie ausgewählt. Der Baum, dessen Krone einen Durchmesser von rund sieben Metern hat, stammt aus einem Hausgarten am Eisbergweg und wird am Montag, 9. November, gegen 8 Uhr in die Stadt gebracht: vom Eisberg über Hollergasse und Sulzbacher Straße, Kaiser-Wilhelm-Ring und Kurfürstenring zum Kreisverkehr, über den Kaiser-Ludwig-Ring in die Bahnhofstraße bis zum Marktplatz. Am Dienstag, 10. November, folgt der Baum für den Malteserplatz: Eine Blaufichte aus Raigering, 15 Meter hoch und mit einem Kronendurchmesser von sieben Metern. Gegen 8 Uhr wird der Baum aus einem Hausgarten in der Hallstätter Straße in Raigering geholt.

Da die Regensburger Straße wegen der geringen Durchfahrtshöhe der Eisenbahnbrücke nicht in Frage kommt, wird die Blaufichte über Kleinraigering und die Äußere Raigeringer Straße in die Berliner Straße transportiert. Weiter geht es über die Krumbacher Straße, die AM 30 und den Kreisverkehr in die Leopoldstraße, dann über die Bruno-Hofer-Straße, Werner-von-Siemens-Straße und den Kreisverkehr bei der JVA zur Hockermühlstraße.

Entlang der Kastler Straße und Sechserstraße gelangt der Baum schließlich über den Kaiser-Wilhelm-Ring zum Malteserplatz. Da die Ortsdurchfahrt Raigering/Kleinraigering zu Beginn des Aktion nicht möglich ist, wird der Verkehr umgeleitet. Die Polizei begleitete beide Transporte.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.