Wenig Lust auf Futsal

Der Budenzauber verliert seinen Glanz: Gerade einmal 46 der 121 Herrenmannschaften im Fußballkreis Amberg/Weiden haben für die Hallen-Kreismeisterschaft im Futsal gemeldet. Kreisspielleiter Albert Kellner ist enttäuscht.

(frü) "Anscheinend können sich die Vereine mit Futsal nicht anfreunden", sagt Kellner. Zwar wurde bereits im vergangenen Winter nach den Fifa-Regeln (unter anderem ohne Bande) gespielt, doch stand das erst nach dem Anmeldetermin fest. Dass die Teilnehmerzahl in diesem Jahr noch einmal deutlich zurückging (von 60 auf 46), kann Kellner nicht verstehen: "Ich hätte schon mehr Resonanz erwartet und gehofft, dass die Vereine das einfach mal ausprobieren."

Auftakt der Kreismeisterschaft ist am Sonntag, 30. November, in der Dreifachturnhalle Vohenstrauß mit drei der insgesamt acht Vorrundengruppen. Einziger Teilnehmer aus dem Raum Amberg-Sulzbach ist der SSV Paulsdorf, die anderen ermitteln ihre Gruppensieger am Sonntag, 14. Dezember, in der Krötenseehalle in Sulzbach-Rosenberg. In der Zwischenrunde (Sonntag, 4. Januar, in Vohenstrauß) sind dann auch die Bayernligisten FC Amberg, DJK Ammerthal und SpVgg SV Weiden sowie die Landesligisten FV Vilseck und SV Etzenricht dabei.

Die Endrunde ist dann am Sonntag, 11. Januar, in der Krötenseehalle in Sulzbach-Rosenberg.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.