Wenn Hannelore und Thomas gemeinsam ein "Örtchen" suchen

Thomas Bärthlein. Bild: Hartl
An die neue Harmonie im Stadtrat, an den durchaus konstruktiven und kreativen Kuschelkurs zwischen CSU und SPD haben wir uns inzwischen ja alle schon einigermaßen gewöhnt. Dass aber beide Parteien gemeinsam an einem Antrag stricken, das trieb am Montagabend selbst hartgesottenen Stadträten beinahe die Tränen der Rührung in die Augen. Hannelore (SPD) und Thomas (CSU) trugen ihr Anliegen gar im Wechsel vor - ein absolutes Novum in der Geschichte des Gremiums.

Zunächst also meldete sich Hannelore Zapf von der SPD zu Wort. Sie beantragte umgehend, den Kollegen Thomas Bärthlein von der CSU zuzuschalten. Dieser Bitte kam OB Michael Cerny gerne und mit einem Schmunzeln nach. Er drückte also die richtigen Knöpfe auf dem Schaltpult der Saalanlage und ermöglichte damit dem fraktionsübergreifenden Duo seinen Auftritt, der sich eines sehr drängenden Problems annahm.

Hannelore Zapf ist bekanntlich als Stadtführerin unterwegs. Da werden Touristen auch am Abend durch unsere Stadt geleitet. Oft handelt es sich um ältere Personen, die urplötzlich einen heftigen Drang verspüren: den Harndrang. "Ab einem gewissen Zeitpunkt stehen sie aber vor verschlossenen Türen", wies Hannelore Zapf auf die Öffnungszeiten der Toilette im Rathaus hin. Abgesehen davon, dass die meisten Besucher gerne in der Regierungsstraße "bieseln" müssen, wo es keine öffentliche Toilette gibt.

Thomas Bärthlein schlug daher vor, die Stadt solle sich an der seit 2001 existierenden Aktion "Die nette Toilette" beteiligen. Das Prinzip ist ganz einfach: Gaststätten stellen ihre sanitären Anlagen zur Verfügung, die Stadt beteiligt sich mit einem Zuschuss an den Reinigungskosten. Rund 110 deutsche Städte sind schon dabei, Amberg soll jetzt auch mitmachen. Da sei er gerne mit von der Partie, machte der OB deutlich. Es solle aber bloß nicht der Eindruck entstehen, die Stadt spare sich dadurch den eigenen Aufwand für die Toiletten. Hannelore und Thomas nahmen es gerne zur Kenntnis. (ass)
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.