Wenn Schiedsrichter nicht mehr im Abseits stehen

Wenn Schiedsrichter nicht mehr im Abseits stehen Zur Eröffnung des 2. Bayerischen Landespokalwettbewerbs der Freiwilligen Feuerwehren verlieh am Freitag stellvertretender Landesverbands-Vorsitzender Johannes Buchhauser (Vierter von links) die erst vor wenigen Jahren geschaffene Schiedsrichter- und Kampfrichterspange an sechs verdiente Juroren. In Silber ging die Auszeichnung an (mit Urkunde von links) Karl Diepold (Amberg), jeweils in Bronze an Hans Haslinger (Landkreis Passau), Christoph Müller (Partenk
Zur Eröffnung des 2. Bayerischen Landespokalwettbewerbs der Freiwilligen Feuerwehren verlieh am Freitag stellvertretender Landesverbands-Vorsitzender Johannes Buchhauser (Vierter von links) die erst vor wenigen Jahren geschaffene Schiedsrichter- und Kampfrichterspange an sechs verdiente Juroren. In Silber ging die Auszeichnung an (mit Urkunde von links) Karl Diepold (Amberg), jeweils in Bronze an Hans Haslinger (Landkreis Passau), Christoph Müller (Partenkirchen), Fritz Wickl (Regensburg), Lorenz Hornstein (Mittenwald) und Florian Hierl (Landkreis Cham). Ihnen gratulierten auch Bürgermeisterin Brigitte Netta (Mitte) sowie der Oberpfälzer Vorsitzende des Feuerwehrverbandes, Johann Weber (Zweiter von links) und Stadtbrandrat Bernhard Strobl (Zweiter von rechts). (zm) Bild: Steinbacher
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.