Wieder ein neuer Sieger beim ERSC-Kleinfeldturnier
Lazio ist hitzefest

Erschöpft, aber glücklich nahm das Siegerteam Lazio Koma die Glückwünsche des ERSC-Vorsitzenden Mustafa Sugle (links) entgegen. Bild: pa
Das verbindet das Kleinfeld-Fußballturnier des ERSC Amberg mit der Champions-League: Jedes Jahr gibt es einen anderen Sieger. Diesmal triumphierte bei wahrhaft tropischen Temperaturen Lazio Koma, das im Finale die Ü32-Mannschaft des ESV Amberg besiegte. Den dritten Platz auf dem Treppchen sicherte sich das Team von Dachbau Schlosser.

13 Mannschaften traten auf dem ESV-Sportgelände am Schanzl an. Der Vorjahressieger Shisha-Café meldete zwar zwei Mannschaften an, glänzte aber dann durch Abwesenheit. So war von Beginn an klar, dass es erneut keine Titelverteidigung geben würde. Trotz der brütenden Hitze gab es sehr laufintensive Begegnungen, die jedoch mit zehnminütiger Spieldauer im annehmbaren Rahmen blieben. Aufgeteilt in zwei Gruppen, wurde bis zum frühen Nachmittag die Vorrunde absolviert.

Danach folgten die Platzierungs- und Finalspiele, bei denen sich die drei genannten Teams die Medaillenränge sicherten. Auf den weiteren Plätzen landeten HFC Allstars, Coconut Banana, Die Wilden Kerle, Atemlos, Zwietracht Prügel, AMA-Team, Novus Brandschutz, ERSC, DJK Ammerthal Youngster und die Pink Pandas. Besonders erfreulich war, dass es bei allem Einsatz in den Hitzeschlachten nur wenige und unproblematische Blessuren gab.

In den Abendstunden sorgte DJ McHollywood dafür, dass die Temperaturen am oberen Level blieben. Er rundete mit seiner gekonnten Show eine für alle Seiten unterhaltsame Veranstaltung ab.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13792)Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.