Wieder Kammermusikkurs des Landesjugendorchesters
Mit zwei Konzerten

Zum fünften Mal hat sich das Bayerische Landesjugendorchester für seinen Kammermusikkurs Amberg ausgesucht. Die besten Nachwuchsmusiker aus dem ganzen Freistaat, die Mitglieder des Orchesters oder Preisträger von "Jugend musiziert" sind, erarbeiten Werke von der Frühklassik bis zur Moderne. Geprobt wird ab Samstag, 31. Oktober, am Max-Reger-Gymnasium.

Die Dozenten sind Musiker des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks, der Bamberger Symphoniker und der Staatsphilharmonie Nürnberg. Für Klavier hat sich die Kammermusikerin und Solistin Milana Chernyavska angekündigt. Neben der pädagogischen Probenarbeit spielen sie alle teilweise selbst in den Ensembles mit, was einen besonderen Reiz ausmacht.

Das Ergebnis des Kurses präsentieren die etwa 30 Jugendlichen und sieben Profimusiker in zwei Abschlusskonzerten, in denen jeweils unterschiedliche Programme zu hören sein werden. Beide Veranstaltungen finden bei freiem Eintritt und bei freier Platzwahl im Kongregationssaal statt: Samstag, 7. November, um 20 Uhr, Sonntag, 8. November, als Matinée um 11 Uhr.

Weitere Informationen zum Kurs sind im Internet auf der Seite des Landesausschusses Bayern "Jugend musiziert" bzw. des Bayerischen Landesjugendorchesters zu finden (www.bljo.de).
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.