Wiener Schmähmusikanten unterstützten Aktion - 2013 waren es 438 198 Päckchen
Hilfe passt sogar in einen Schuhkarton

Für einen Ohrenschmaus sorgten die Wiener Schmähmusikanten. Sie sangen und musizierten für die Aktion Weihnachten im Schuhkarton. Bilder: ads (2)
Für einen Ohrenschmaus sorgten die Wiener Schmähmusikanten mit bekannten und beliebten musikalischen "Schmankerln" aus dem schönen Wien bei einem typischen "Weana" Kaffeenachmittag. Dazu gab es ein kulinarisches Verwöhnprogramm in Form von Kuchen und Torten zum duftenden Haferl Kaffee im Club LaVida. Das alles war eine Benefizveranstaltung zugunsten der Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" - die sich einer überraschend großen Resonanz erfreute.

Alle Jahre ein Konzert

Seit Jahren engagiert sich die Schnaittenbacher Musikpädagogin Ulrike Straub für die Aktion "Weihnachten im Schuhkarton". Nicht nur mit einer Sammelstelle bei sich zu Hause im Birkenweg 38 in Schnaittenbach; sie lädt auch alle Jahre zusätzlich zu einem Benefizkonzert zugunsten der Aktion ein.

Erstmals konnte sie heuer die Wiener Schmähmusikanten dafür begeistern, die mit den beliebten Ohrwürmern aus Wien auf Akkordeon, Gitarre, Kontrabass und mit Gesang interpretiert, für einen urig gemütlichen musikalischen Nachmittag sorgten. "Mit kleinen Dingen Großes bewirken" laute der Slogan der Aktion "Weihnachten im Schuhkarton", machte Ulrike Straub eingangs bewusst.

Sie blickte zurück auf die Aktion, die ein Engländer namens Dave Cook angesichts des Zusammenbruchs der Sowjetunion im Jahr 1989 ins Leben gerufen hat. Aus dem zunächst kleinen Familien-Engagement sei inzwischen Großes entstanden, denn mittlerweile sammeln elf Länder - darunter auch Deutschland - Weihnachtspäckchen.

Im vergangenen Jahr sind nach ihren Aussagen 438 198 Schuhkartons gepackt worden, alleine in Bayern 52 977. Bei ihrer Sammelstelle in Schnaittenbach sind 512 Päckchen für die Aktion abgeliefert worden. Empfängerländer sind die Slowakei und Rumänien, berichtete Ulrike Straub. Die Päckchen können bis Samstag, 15. November, in Amberg in der Tanzschule Schwandner, bei Familie Münch in der Sebastian-Regler-Straße 49 in Amberg oder bei Familie Hernes in Ensdorf in der Asamstraße 12 sowie bei Familie Straub in Schnaittenbach im Birkenweg 38 abgegeben werden.

Buntes Programm

Nach den theoretischen Ausführungen erfreuten die Wiener Schmähmusikanten mit Ohrwürmern wie "Ja, ja der Wein ist gut", "I brauch net mehr, als was I hab", "Ich muss wieder einmal in Grinzing sein", "Powidltatschkerln", "Wenn der Herrgott net will" und vielen anderen populären Melodien.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.