Windsurfen: Platz 1 in der AK 55 bei der "Deutschen"
Hinkofer freut sich

Bernd Hinkofer erreichte mit einem 27. Rang in der Gesamtwertung sogar den dritten Platz in der AK 45 bei der deutschen Meisterschaft der Windsurfer.
Bei den Baltic Beach Days am Schönberger Strand bei Kiel wurde das Finale des GWA Windsurf Cups 2015 ausgetragen. Die Regatta war die letzte Gelegenheit für die Windsurf-Elite, um noch einmal die entscheidenden Punkte im Kampf um den offiziellen deutschen Meistertitel zu erobern. An den drei Regattatagen waren die Windsurfer bei den Baltic Beach Days viel auf dem Wasser. Trotzdem stand am Ende des Tages keine gültige Wettfahrt zu Buche, da der Wind die Windsurfer narrte. Dennoch wurden die Overall-Ranglisten-Sieger der Saison 2015 geehrt. Der Kieler Vincent Langer fuhr 2015 eine sensationelle Saison. Zwei Wochen nach dem Gewinn des Weltmeistertitels kann er sich nun auch über den deutschen Meistertitel 2015 freuen. Der Ausnahmesurfer dominierte die beiden Disziplinen Racing und Slalom und sichert sich damit unangefochten den Sieg.

Auch der Amberger Regattafahrer Bernd Hinkofer durfte sich wieder wie im vergangenen Jahr über den ersten Rang bei den Super Grand Masters (AK 55) freuen. Er erreichte mit einem 27. Rang in der Gesamtwertung sogar den dritten Platz in der AK 45.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.