Wintersemester an der OTH beginnt - Cerny begrüßt die Studienanfänger persönlich
509 neue Studenten in der Stadt

Umwelttechnik? Hier geht"s lang! Die neuen Studenten erkundeten gestern den OTH-Campus. Bild: Steinbacher
Mit einer Premiere startete die Ostbayerische Technische Hochschule (OTH) am Mittwoch in das Wintersemester: Zum ersten Mal seit Bestehen der Hochschule begrüßte der Oberbürgermeister die neuen Studenten in der Stadt. "Mit Amberg habt ihr die richtige Wahl getroffen", rief Michael Cerny den etwa 500 Studienanfängern zu, die sich am Vormittag in der Sporthalle der OTH versammelt hatten. Insgesamt haben sich am Doppelstandort Amberg-Weiden 1042 Studenten neu eingeschrieben - eine Rekordzahl.

"Das zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind", erklärte OTH-Präsident Erich Bauer. In Amberg beginnen 509 junge Menschen ihr Studium, in Weiden 533. "Heuer ist erstmals der Standort Weiden eine Nasenlänge voraus", berichtete die Leiterin des Studien- und Career-Service, Dr. Carolin Hagl. Das liege vor allem an den stark nachgefragten Studiengängen Handels- und Dienstleistungsmanagement sowie Medizintechnik. In Amberg sind vor allem die technischen Studien gefragt: Erneuerbare Energien zum Beispiel, Umwelttechnik oder Maschinenbau.

Oberbürgermeister Cerny betonte, ihm sei es ein großes Anliegen, die Studenten nicht nur an der OTH, sondern in Amberg willkommen zu heißen. "Die OTH und ich, wir haben ein gemeinsames Interesse", erklärte er. "Wir wollen eine attraktive Stadt." Für Amberg sei von enormer Bedeutung, dass sich die OTH gut entwickelt. Für die Hochschule sei wichtig, dass es mit Amberg aufwärts gehe. Präsident Bauer und Cerny kündigten an, in Zukunft noch enger zusammenzuarbeiten.

Ein Aspekt ist die Kooperation beim Parkplatzangebot. Die Stadt vermietete rund 80 Stellplätze im hinteren Bereich der Georg-Grammer-Straße an die OTH, damit die Studenten kostenlos parken können.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.