Wir denken an Weihnachten

In elf Monaten ist schon wieder Weihnachten. Höchste Zeit sich Gedanken zu machen, in welchem Lichte die Altstadt dann erstrahlen wird. Konkret geht es um die innerstädtische Weihnachtsbeleuchtung. Die machte Birgit Fruth (SPD) am Montag in der Stadtratssitzung zum Thema. Und fand in Oberbürgermeister Michael Cerny sogleich einen Mitstreiter, der sich in den buntesten Farben ausmalte, wie die Stadt zu Weihnachten illuminiert sein könnte.

Oder vielmehr: Michael Cerny machte sich mehr Gedanken darüber, wer die Entscheidung darüber treffen könnte. Denn so einfach ist es seiner Ansicht nach nicht. Wo soll eine neue Weihnachtsbeleuchtung zum Beispiel organisatorisch angesiedelt sein? Idealerweise bei einem Verein, so denkt der Oberbürgermeister. Und wer entscheidet, welche Art von Weihnachtsbeleuchtung es sein soll? "Soll es etwas Romantisches werden für die Alstadt oder doch etwas Modernes", so fragte er.

Ein Mischung aus Künstlern und Technikern wäre seiner Meinung nach ideal, um herauszufinden, was Amberg braucht. So eine Art Christbaumfindungskommission für Weihnachtsbeleuchtungen. Bis Mitte des Jahres muss eine Entscheidung gefallen sein, um noch 2015 Vollzug melden zu können. Die alte Anlage jedenfalls ist in die Jahre gekommen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.