Wissenswertes über die Prostata
Im Blickpunkt

In diesem Lokal an der Schlachthausstraße haben fünf russischsprachige Männer laut Polizei einen 30 Jahre alten Asylbewerber krankenhausreif geschlagen. Zugetragen hat sich der Vorfall am Samstagmorgen. Bild: tk
Amberg. Männer, die Beschwerden beim Wasserlassen haben, sollten einen Urologen aufsuchen. Denn häufiges Wasserlassen oder unwillkürlicher Urinverlust können laut einer Mitteilung aus dem Klinikum auf eine Prostatavergrößerung hinweisen. Auch wenn diese gutartig ist, muss sie bei Beschwerden behandelt werden. Sonst kann eine solche Vergrößerung bis zur Schädigung der Nieren führen.

Dr. Ralf Weiser, Chefarzt der Urologischen Klinik in St. Marien, informiert morgen beim Ratgeber Gesundheit über Symptome, Diagnose und Behandlungsmöglichkeiten. Der öffentliche Vortrag beginnt um 18 Uhr im Speisesaal. Eine Voranmeldung ist nicht nötig, der Eintritt frei.

Schulz-Stiftung mit guten Zahlen

Amberg. (ll) Einstimmig hat der Stadtrat die Haushaltssatzung der Otto-Karl-Schulz-Stiftung für 2016 beschlossen. Deren Verwaltungsetat weist 67 400 Euro auf, der Vermögenshaushalt 124 400 Euro. Es sind weder Kreditaufnahmen noch Verpflichtungsermächtigungen vorgesehen, dafür aber Kassenkredite in einer Höhe von 10 000 Euro.

Kurz notiert Waldweihnacht der Skivereinigung

Amberg. (ton) Die Skivereinigung veranstaltet ihre Waldweihnacht mit Winterwanderung rund um Aschach. Treffpunkt ist am Samstag, 12. Dezember, um 16 Uhr am unteren Parkplatz des Bienenhofs. Von dort aus geht es zu drei Stationen durch den Wald. Die Teilnehmer sollten Fackeln oder Laternen mitbringen. Die Feier klingt mit einer gemütlichen Einkehr im Bienenhof aus.

Trotz künstlichen Ausgangs gut drauf

Amberg. Die Weihnachtsfeier des Selbsthilfeverbandes von Menschen mit künstlichem Darmausgang (ILCO-Gruppe) beginnt am Mittwoch, 9. Dezember, um 12 Uhr im Hubertushof an der Drahthammerstraße. Info und Anmeldung: 09433/20 27 90.

Herbergskästchen und Richard Gabler

Amberg. Eintritt frei heißt es für die beiden Adventsveranstaltungen im Seniorenheim der Diakonie in der Hellstraße 3. Am Mittwoch, 9. Dezember, um 15 Uhr verweilt hier das Herbergskästchen. Rudolf Daller vom Verein des Herbergskästchens informiert unter anderem über dessen Geschichte und darüber, dass dies auch während der Herrschaft des Dritten-Reiches trotz Verbots seine Runde machte. Umrahmt wird dieser Nachmittag durch "Die klingenden Saiten", der Veehharfen-Gruppe des Seniorenheims. Daller bittet um Spenden für den Verein zur Pflege des Herbergskästchens.

Auch Richard Gabler, der am Mittwoch, 16. Dezember, um 15 Uhr ins Seniorenheim kommt, bittet um Spenden, aber für die Noma-Hilfe, die im Kampf gegen eine heimtückische Krankheit steht. Der Auftritt von Gabler wird ebenfalls durch "Die klingenden Saiten" unter der Leitung von Christel Fiegler umrahmt. Anmeldungen sind nicht nötig. Weitere Infos unter 49 39-0.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.