Wolfgangsmedaille für Schwester Pietra
Leute

Amberg/Regensburg. (zm) Die Leiterin des Hauses der Besinnung am Philosphenweg, Schwester Pietra Hagenberger, bekommt die Wolfgangsmedaille der Diözese Regensburg. Bischof Rudolf Voderholzer verleiht die höchste Auszeichnung des Bistums für verdiente Laien und Ordensleute am Sonntag, 25. Januar, an die Arme Schulschwester von Unserer Lieben Frau am Rande einer Pontifikalvesper im Regensburger Dom St. Peter. Mit diesem Abendgebet wird das zweijährige Weihejubiläum des Regensburger Oberhirten begangen. Anschließend verleiht er den Ehrentitel Bischöflich Geistlicher Rat an sechs Pfarrer sowie elf Wolfgangsmedaillen. Schwester Pietra kam 2003 als Geistliche Leiterin des Exerzitienhauses der Besinnung nach Amberg. Sie ist Gymnasiallehrerin und war lange im Schuldienst tätig. Unter anderem auch als Direktorin des Gymnasiums am Münchner Stammsitz der Ordensgemeinschaft. Einige Jahre war Schwester Pietra auch Generalrätin der Ordensleitung in Rom.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.