ZF-Konzern gliedert Tastaturenfertigung in GmbH aus
Ab Januar Cherry neu

Nach der Ausgliederung der Tastaturensparte sollen nach Angaben von Betriebsratsvorsitzender Sonja Hahn alle Tarifverträge gültig bleiben. Bild: swt
Lokales
Amberg in der Oberpfalz
08.12.2015
112
0
Stichtag ist der 1. Januar 2016: Ab diesem Datum wird die Tastaturenfertigung aus ZF in Auerbach ausgegliedert. Weltweit betroffen sind etwa 350, in Auerbach rund 200 Beschäftigte der Sparte "Computer Input Devices" (CID). Sie werden künftig für die neue Cherry GmbH arbeiten. Über diese Entwicklung informierte ZF-Betriebsratsvorsitzende Sonja Hahn am Wochenende die Teilnehmer der Delegiertenversammlung der IG Metall im Amberger Kongresszentrum.

Die ersten Gespräche liefen bereits seit Juli, unterdessen sind laut Hahn die Verträge unterzeichnet. Der Erste Bevollmächtigte der IG-Metall-Verwaltungsstelle, Horst Ott, bescheinigte der Personalvertretung, ein "hervorragendes Werk ausgehandelt" zu haben. Als einziges Problem betrachtete er die Tatsache, dass an die Spitze der neuen GmbH die ehemalige Cherry-Geschäftsführung beordert wurde.

Sonja Hahn merkte zu den Eckpunkten des Vertrags an, dass sämtliche Tarifverträge übernommen werden, ein gemeinsamer Betriebsrat erhalten und die Ausbildung unter einem Dach bleibe. Der Standort Auerbach werde nicht angetastet. Cherry war 2008 vom ZF-Konzern erworben worden. Inzwischen aber vertritt die Zentrale in Friedrichshafen die Auffassung, dass die Computer-Sparte (Tastaturen, PC-Mäuse, Kartenlesegeräte) nicht mehr ins Produktspektrum des Automobil-Zulieferers passe und nun ausgegliedert wird.

Vertraglich festgezurrt, so Sonja Hahn, sei eine zweijährige Beschäftigungssicherung. Sollte die neue GmbH binnen dieser Frist veräußert werden, beginne diese Zwei-Jahres-Regelung ab dem Inkrafttreten des Verkaufsgeschäfts auf ein Neues.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.