Ziel: Handball fördern

Sie interessieren sich für Handball - und sie wollen die Sportart in Amberg unterstützen. Deshalb gründeten sie einen Verein, einen Förderverein.

Rund 50 Handball-Interessierte haben sich im "Jörgi's" getroffen, um den Förderverein "Handball in Amberg" aus der Taufe zu heben. Johann Wagner informierte die potenziellen Mitglieder über die Ziele des Vereins, der in enger Kooperation mit der HG Amberg operieren will: Unterstützung von Mannschaften in Amberg und Umgebung, Intensivierung der Jugendarbeit, Förderung der Gemeinschaft, Unterstützung sportlicher und sozialer Projekte und Erweiterung der ehrenamtlichen Mitarbeit.

Das Konzept sieht einen niedrigen Jahresbeitrag von zwölf Euro vor, so sollen laut Wagner möglichst viele Mitglieder geworben werden. Die Anwesenden verabschiedeten einstimmig die Satzung und schritten danach zur Wahl des Vorstands.

Jeweils ohne Gegenstimme nahmen die Mitglieder die Vorschläge der Initiatoren an: Dr. Thomas A. Marx agiert in den kommenden zwei Jahren als Vorsitzender, sein Stellvertreter ist Florian Neubauer. Den Posten des Kassiers übernimmt Herbert Ludwig, Moritz Marx fungiert als Schriftführer, Johann Wagner kümmert sich als Beisitzer um die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Insgesamt dauerte die Gründungsversammlung des Fördervereins nur etwas über eine Stunde, alle 50 Anwesenden unterschrieben einen Mitgliedsantrag.

Besonders erfreulich für die Initiatoren: Im Laufe des Nachmittags wurden beim Benefizspiel der HG-Legenden 19 weitere Mitglieder gewonnen. Informationen im Internet unter www.handball-amberg.de
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.