Zu viel Aufwand, zu wenig Gäste: Skilift Habres hat geschlossen

Das Drahtseil mit den Liftbügeln liegt fein säuberlich aufgewickelt in der Talstation. Doch der Motor, der mehr als 40 Jahre lang das Drehkreuz bewegte, steht nunmehr seit 2013 still. Der Skilift in Habres (Gemeinde Neukirchen) ist auf unabsehbare Zeit geschlossen. "Es geht einfach nicht mehr", erklärt Landwirt Josef Härtl, der die Anlage in Eigenregie betrieben hat.

Der kleine Schlepper in Habres könnte der Zwillingsbruder des Mertenberger Liftes sein. Er wurde ebenfalls in den 60er-Jahren erbaut. Die Liftschneise am Waldrand ist etwa 250 Meter lang, der Hang eignet sich ideal für Anfänger. "Ja, die Kinder. Das waren unsere treuesten Gäste", resümiert Härtl.

Doch in den vergangenen Jahren habe das Interesse mehr und mehr nachgelassen. Die Leute seien zuletzt allenfalls noch zu den Anfängerkursen gekommen. "Wer heutzutage Skifahren will, der fährt weiter weg." Den Kindern stehe auch nicht mehr so viel Freizeit zur Verfügung. Früher sei das anders gewesen. Wie in Mertenberg musste der Lift in Habres in den vergangenen beiden Wintern wegen Schneemangels pausieren. "Da haben wir die Entscheidung getroffen, nicht mehr weiterzumachen." Härtl hätte für die wenigen zu erwartenden Schneetage kurzfristig Personal organisieren, die Anlage weiter auf dem neuesten Stand halten müssen. "Das war einfach nicht mehr zu machen." Der Lift musste regelmäßig vom TÜV begutachtet werden, Härtl musste - unabhängig von der Schneelage - eine Versicherung bezahlen, einer eigenen Berufsgenossenschaft für Liftbetreiber beitreten, Strom- und Wasserkosten begleichen. Rund 2000 Euro seien da pro Jahr zusammengekommen.

Irgendwie bedauert der Landwirt seine Entscheidung. Auch er war mit Leidenschaft bei der Sache, fütterte jeden Morgen seine Homepage mit aktuellen Infos für seine Gäste, liebte die geselligen Stunden in der Skihütte direkt unterhalb des Habreshofes. Doch an eine Renaissance der Brettlgaudi am Wachberg glaubt er trotz allen Wehmuts nicht. "Das Thema ist durch", sagt er. (upl)
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.