Zur Hannover-Messe: Den US-Markt im Visier

Am Standort Amberg entwickelt Siemens Schutzkomponenten für die Energieverteilung in Gebäuden und Industriebetrieben. Dazu zählen nach Angaben des Konzerns Kompaktleistungsschalter. Diese Geräte schützen Leitungen, elektronische Verbraucher, Maschinen und Fertigungsanlagen vor elektrisch verursachten Schäden und Ausfällen, indem sie den Strom bei Störungen (zum Beispiel Kurzschluss oder Überlast) sicher abschalten. Nach Angaben von Achim Gerber, Standort-Sprecher für Energy Management und Low Voltage & Products, kommen diese Schalter zum Beispiel in Industrieanlagen, aber auch in Büroräumen und in Krankenhäusern zum Einsatz. "Sie sind optimiert, das Energiemanagement zu unterstützen." Gerber sprach von einer Zwei-Stufen-Entwicklung: erst für den europäischen und asiatischen Markt, dann für die USA. Letzteres soll zur Hannover-Messe im nächsten Jahr vorgestellt werden. Die Fertigung sei derzeit in Tschechien, "wird aber weltweit ausgerollt". (san)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.