Zwei Stellen für das Baureferat
Aus dem Ausschuss

Amberg. (ass) Wer viel arbeitet, der soll auch ordentlich ausgestattet werden. Daher hatte der Hauptausschuss am Donnerstag kein Problem damit, dem Baureferat zwei unbefristete Vollzeitmitarbeiter zusätzlich zu genehmigen. Das Schöne dabei: Dieser Wunsch, den CSU und SPD einmütig äußerten, belastet den Haushaltsentwurf für 2015 nicht extra. Das Personalreferat hatte die beiden Stellen nämlich ohnehin schon eingeplant, da der Bedarf gegeben schien.

Mehr Geld für den Parkplatz

Amberg. (ass) Auch das neue Multiplex-Kino am Kreisverkehr verursacht Kosten für die Stadt. Die Gewerbebau GmbH legte jetzt eine Rechnung über 61 620,82 Euro vor - unter anderem wegen entstandener Freimachungskosten. Das ist Geld, das aufgewendet werden musste, um beispielsweise die Mieter der inzwischen abgerissenen Häuserblocks an der Regensburger Straße davon zu überzeugen, frühzeitig auszuziehen.

Fast 500 000 Euro haben die Beseitigung von Altlasten und der Neubau des Parkplatzes vor dem Kino gekostet, die ebenfalls die Stadt zu tragen hatte und die jetzt ins Konzept zur Parkraumbewirtschaftung aufgenommen werden. Da nur 350 000 Euro für diese Maßnahme in den Haushalt 2014 eingestellt waren, musste der Hauptausschuss noch einmal rund 140 000 Euro genehmigen. Die konnten aber problemlos durch Umschichtungen im Etat nachgewiesen werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.