Zwei Stunden Musicals pur
Kultur-Veranstaltungen in Amberg

Amberg. Es ist die erfolgreichste Musical-Gala aller Zeiten. Das Beste aus Tanz der Vampire, Sister Act, Tarzan, König der Löwen, Les Misérables, Mamma Mia, Elisabeth, Phantom der Oper, Cats und vieles mehr. Am Montag, 26. Januar, geht sie um 20 Uhr wieder im ACC über die Bühne. Karten dafür gibt es zum Preis von 38,90, 46,90, 54,90 und 62,90 Euro im Vorverkauf unter anderem bei der Amberger Zeitung in der Mühlgasse (Tickettelefon 306-230).

Der kleine Bär klaut den Mond

Amberg. Die poetische, von Rolf Fänger erdachte Geschichte vom kleinen Mondbär fasziniert durch ihren geselligen, unterhaltsamen und liebevollen Charakter. Der kleine Mondbär kam zu seinem Namen, weil er den Mond mehr liebte als alles andere auf der Welt. So sitzt er eines Tages vor seiner Höhle und schaut dem Mond bei seinem Spaziergang zu. Allzu gerne hätte er ihn bei sich auf der Erde gehabt.

So entschließt er sich, den Mond mit dem Lasso vom Himmel zu holen und in seine Höhle zu bringen. Als dann jedoch kein Mondlicht mehr leuchtet und es dunkel ist, wundern sich alle Tiere und machen sich auf die Suche, um zu sehen, wer ihn gestohlen hat. Der Mond ist für alle da, sagen die Tiere. Wird der Mondbär seinen Freund ziehen lassen? Statt vor üblichen Kulissen agieren die Figuren vor einem großen Bilderbuch, dessen Seiten für jeden der vier Akte umgeblättert werden. Das Stück ist geeignet für Kinder ab zwei Jahren und dauert rund 50 Minuten.

Zu sehen ist es im Jugendzentrum, Bruno-Hofer-Straße 8, am Sonntag, 18. Januar, um 16 Uhr. Karten gibt es nur an der Tageskasse (30 Minuten vor Beginn), Der Eintritt kostet sieben Euro.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.