Zwei Titel für SGS- und TV-Leichtathleten in Fürth
Amberger Sprintduell: Fehm vor Schwab

Corinna Schwab (Bild) vom TV Amberg holte sich den nordbayerischen Titel über die 60 Meter Hürden. Über 60 Meter musste sie sich Katrin Fehm geschlagen geben. Bilder: Kiefner (2)
(glg/hfz) Zwei Leichtathletinnen aus Amberg trumpften bei der nordbayerischen Hallenmeisterschaften in Fürth auf: Katrin Fehm (U 18) von der SGS Amberg rauschte über die 60 Meter bereits im Vorlauf als Schnellste in neuer persönlicher Bestleistung von 7,77 Sekunden durchs Ziel. Nicht den Hauch einer Chance ließ sie ihren Konkurrentinnen im anschließenden Finale.

Mit erneuter Steigerung ihrer persönlichen Bestleistung siegte sie unangefochten in der hervorragenden Zeit von 7,71 Sekunden vor Corinna Schwab (TV Amberg, 7,99 Sekunden) und Lea Heidenreich vom LSC Höchstadt/Aisch in 8,02 Sekunden.

Beim indirekten Vergleich mit den zeitgleich in München stattfindenden südbayerischen Hallenmeisterschaften (82 Teilnehmer) erzielte Fehm die schnellste Zeit in Bayern und unterbot die Norm für die deutschen U 20-Hallenmeisterschaften von 7,95 Sekunden deutlich.

Corinna Schwab holte den Titel über 60 Meter Hürden. Die im ersten Jahr der B-Jugendlichen startende 16-jährige Ambergerin siegte im ersten Zeit-Endlauf überlegen in 8,93 Sekunden. Diese Zeit reichte auch für den Gesamtsieg vor Laura Gröll (LG Eckental) in 9,37 und Lena Schnellbacher (LAZ Miltenberg) in 9,49 Sekunden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13792)Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.