Zweifacher Zuschlag

Seit Jahren richtet der SV Hahnbach Jugendmeisterschaften im Volleyball aus. Doch das gab es noch nicht: Am Wochenende stemmt er parallel zwei bayerische Titelkämpfe.

"Wir hatten nicht damit gerechnet, dass wir für beide den Zuschlag erhalten. Das ist schon ein Riesenakt für den Verein", sagt Lisa Lederer, die zusammen mit Anna Dotzler die bayerischen Meisterschaften der U 12 weiblich und U 16 weiblich organisiert. Vor allem, weil am Wochenende der letzte Spieltag in den Volleyball-Ligen auf dem Programm steht und dort alle Mannschaften des SV Hahnbach im Einsatz sind.

In der Josef-Graf-Halle in Hahnbach ermitteln 16 Teams der weiblichen U 12 (Jahrgang 2004) ihren bayerischen Meister. Der steht erst nach 52 (!) Spielen fest und wird vermutlich aus Südbayern kommen. "In den vergangenen Jahren dominierten die Teilnehmer aus Oberbayern und Schwaben die bayerische Meisterschaft", sagt Lederer. Für Gastgeber SV Hahnbach, amtierender Oberpfalz- und nordbayerischer Meister, ist das große Ziel ein Platz unter den ersten acht.

Beginn ist am Samstag, 21. März, um 10.30 Uhr, am Sonntag, 22. März, erfolgt der erste Aufschlag um 10 Uhr. Teilnehmer sind SV Mauerstetten, MTV Rosenheim, FC Dombühl, TSV Neutraubling (Gruppe A), TV Bad Windsheim, TSV Aschach, TSV Obergünzburg, FTSV Straubing (Gruppe B), BSV 98 Bayreuth, SC Memmelsdorf, TSV TB München I und II (Gruppe C), Rote Raben Vilsbiburg, SV Hahnbach, TB Weiden, TV Dingolfing und (Gruppe D). In dieser Altersklasse endet die Runde mit der "Bayerischen", eine deutsche Meisterschaft oder ein Bundesspielfest gibt es nicht.

Ganz unten im Süden des Freistaates sind die bayerischen Titelkämpfe der U 12 männlich. In Mühldorf versucht der Oberpfalz-Vertreter SGS Amberg gegen ASV Dachau, SVS Türkheim und TV/DJK Hammelburg zu bestehen.

Überschaubarer als das Mammut-Turnier bei der U 12 sind die Titelkämpfe der U 16. Sechs Teams, jeweils die besten drei der nordbayerischen und südbayerischen Meisterschaften, starten am Samstag ab 10 Uhr in der Sporthalle des HCA-Gymnasiums in Sulzbach-Rosenberg. In der Gruppe A treten der TSV TB München, die Young Volleys aus Neudrossenfeld/Hollfeld und der TV Altdorf an, in Gruppe B Gastgeber SV Hahnbach, SV Mauerstetten und der SV Lohhof. Die Hahnbacherinnen, die sich als nordbayerischer Vizemeister qualifizierten, sind bescheiden und wollen "nicht Letzter werden". Der bayerische Meister und sein Finalgegner fahren zur "Deutschen" am 23./24. Mai in Moers.

Keine Oberpfälzer Mannschaft schaffte es zur "Bayerischen" der U 16 männlich in Dachau. Teilnehmer sind TSV Grafing, SV Schwaig, TV Mömlingen, TSV Röttingen, TSV Königsbrunn und ASV Dachau.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.