Andrea Klug wird neue Präsidentin an der Ostbayerischen Technischen Hochschule
Habemus Präsidentin!

Drei Präsidenten auf einem Bild: Professorin Andrea Klug (Mitte) tritt zum 1. Oktober die Nachfolge von Erich Bauer (rechts) an. Er leitet die OTH seit 2003. Vor ihm war Professor August Behr (links) Chef am Campus. Behr war Gründungspräsident der Hochschule, seine Amtszeit dauerte von 1994 bis 2003. Bild: Hartl

Die Ostbayerische Technische Hochschule (OTH) Amberg-Weiden hat eine neue Spitze: Andrea Klug tritt im Oktober die Nachfolge von Erich Bauer an. Die 50-Jährige ist längst Ambergerin mit Leib und Seele - auch wenn sie nicht hier wohnt.

Ihr Wohnzimmer, das ist ihr Büro am Kaiser-Wilhelm Ring. Seit dem Jahr 2000 arbeitet Professorin Andrea Klug auf dem Campus - in der Regel weit mehr als acht Stunden täglich. An vielen Tagen ist sie länger in Amberg als an ihrem Wohnort Beilngries im Landkreis Eichstätt. "Ich bin eine Kern-Oberpfälzerin", bekannte die verheiratete 50-Jährige nach ihrer Wahl an die OTH-Spitze am Montagnachmittag. Sie fühle sich auch deswegen mit der Region verbunden, weil sie in Trausnitz aufgewachsen und in Nabburg zur Schule gegangen ist.

Drei Schwerpunkte

Zu Beginn des neuen Wintersemesters am 1. Oktober wird Andrea Klug umziehen - in das Büro des OTH-Präsidenten. Der 20-köpfige Hochschulrat hat die Juristin für die Dauer von vorerst sechs Jahren zur neuen Chefin der Hochschule gewählt. Die erfolgreiche Arbeit, die Erich Bauer in dieser Funktion in den vergangenen zwölf Jahren geleistet hat, wolle sie fortführen, unterstrich sie. Drei Schwerpunkte nannte sie: die Verbesserung der Qualität der Lehre, das Erschließen neuer Zielgruppen und die Vertiefung der Kontakte zu den Partnern in Technik und Wirtschaft, in der Region und in aller Welt.

Die Entscheidung des Hochschulrates fiel eindeutig. 17 Mitglieder des Gremiums votierten für die gebürtige Trausnitzerin. Nur drei Stimmen verbuchte ihr Mitbewerber, Christian Märtin (57), Inhaber der Professur für Rechnerarchitektur und intelligente Systeme an der Hochschule Augsburg. Auch er hat Wurzeln in der Oberpfalz. Er wurde 1958 in Weiden geboren, besuchte in der Nachbarstadt auch die Schule. Für das Weidener Unternehmen Vantage Film ist er seit 1999 in der Entwicklung tätig.

Andrea Klug ist spätestens seit 2008 eines der Gesichter der OTH. Damals berief sie Präsident Bauer neben Professor Reiner Anselstetter zu seiner Vizepräsidentin. Ihr Amtskollege freute sich besonders über die Wahl. "Neben einem unvergleichlichen Charme verfügt sie auch über eine Hartnäckigkeit, die ihresgleichen sucht", sagte Anselstetter.

Auch Bauer lobte seine Nachfolgerin in höchsten Tönen. "Frau Klug ist eine loyale, verlässliche Partnerin. Eine Vordenkerin mit politischem Gespür, die kreativ, aber nie verbissen arbeitet", sagte er. Sie habe in den vergangenen Wochen während der Bewerbungsphase nicht versucht, sich als Macherin zu präsentieren, sondern sei bescheiden und authentisch geblieben. "Das Gleichgewicht zwischen Macherin und Mensch ist bei ihr immer im Lot."

Herzliche Umarmungen

Nach der Wahl fiel die gesamte Anspannung der vorangegangenen Stunden von den Teilnehmern der Sitzung ab. Am Abend wollte die künftige Präsidentin mit ihrer Familie anstoßen. Zuvor aber stand eine kleine Feier mit ihren Weggefährten von der OTH an. "Meine Kollegen sind mehr als Kollegen", sagte sie. Entsprechend herzlich fielen die Umarmungen auf dem Flur des Verwaltungsgebäudes aus.(Seite 3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.