Arbeiten für barrierefreie Gestaltung
Haltestelle am Maxplatz für Wochen dicht

An der viel frequentierten Bushaltestelle am Maxplatz (Seite Kräuterwiese) haben zur Wochenmitte Arbeiten begonnen, um diese barrierefrei umzugestalten. Für etliche Schüler und Pendler bedeutet dies, dass sie bis weit in den Dezember hinein Umwege zur Busstation an der Max-Josef-Schule oder zum Busbahnhof auf sich nehmen müssen. Bild: Hartl
Politik
Amberg in der Oberpfalz
10.11.2016
256
0

Seit Mittwoch hält am Maxplatz auf der Seite der Kräuterwiese kein Linienbus mehr. Grund dafür sind Arbeiten, die die Station barrierefrei gestalten sollen. Betroffen davon sind Hunderte von Schülern, Pendlern und Altstadtbesuchern, die diese Haltestelle den ganzen Tag sehr intensiv nutzen.

Ihnen allen bleiben ausweichende Umwege nicht erspart. Wie es dazu aus dem Rathaus hieß, wird sich die Sperrung voraussichtlich bis Freitag, 23. Dezember, hinziehen. Bis dahin müssen sich die Nutzer der Linienbusse im Öffentlichen Nahverkehr anders orientieren. Sie werden gebeten, in den nächsten Wochen an der Haltestelle bei der Max-Josef-Schule oder am Busbahnhof zuzusteigen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.