CSA besichtigt Klinikum St. Marien
Mitarbeiter wichtig

Die Mitglieder der Christlich Sozialen Arbeitnehmer-Union machten sich ein Bild von einem der größten Arbeitgeber in der Region: dem Klinikum St. Marien. Bild: hfz
Politik
Amberg in der Oberpfalz
30.05.2016
174
0

Das Klinikum St. Marien gilt mit seinen knapp 1700 Mitarbeitern als einer der größten Arbeitgeber in der Region. Wie die Menschen dort arbeiten, vor welchen Herausforderungen sie täglich stehen und wie es um die Zukunft des Hauses bestellt ist - das interessierte die Mitglieder der Christlich Sozialen Arbeitnehmer-Union (CSA) Amberg-Sulzbach bei einem Info-Besuch.

Durch die Investitionen der vergangenen Jahre habe sich das Klinikum fit für die Zukunft gemacht, heißt es in einer Pressemitteilung des CSA-Kreisverbandes. Auf dem Rundgang durch den neuen, rund 60 Millionen Euro teuren Gebäudekomplex stellte Klinikumsvorstand Manfred Wendl die wichtigsten technischen Neuerungen vor. An der anschließenden Diskussion nahmen auch Bürgermeister Martin Preuß, Pflegedirektorin Kerstin Wittmann und Personalratsvorsitzender Reinhard Birner teil.

"Unser Klinikum lebt von seinen Mitarbeitern. Deshalb machen wir uns in vielen Bereichen für seine Weiterentwicklung stark und versuchen Rahmenbedingungen zu schaffen, die ein familienfreundliches Umfeld und ein harmonisches Miteinander ermöglichen", erklärte Wendl laut Presseinfo. Neben einer tarifgemäßen Bezahlung setze St. Marien beispielsweise auch auf Programme zur Gesundheitsförderung. Regelmäßige interne Befragungen sorgten außerdem dafür, dass die Perspektive der Mitarbeiter noch stärker in das Personalmanagement einfließe.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.