Fachstelle für pflegende Angehörige arbeitet schon
Lotse in Sachen Pflege

Mit den Amberger Maltesern wurde ein Träger für die neue Fachstelle gefunden, der selbst nicht auf dem Gebiet der Altenpflege aktiv ist. Das schafft Unabhängigkeit (von links): Beraterin Birgit Hübner, der Malteser-Kreisbeauftragte für die Stadt und den Landkreis, Carsten Jakimowicz, und Oberbürgermeister Michael Cerny. Bild: Steinbacher
Politik
Amberg in der Oberpfalz
19.10.2016
150
0

Die Lösung des Problems ist es nicht. Aber für viele ist es der erste Schritt, mit der häuslichen Pflege von Angehörigen nicht allein gelassen zu werden.

Lange lokalpolitisch diskutiert, hat eine für das Stadtgebiet zuständige Fachstelle für pflegende Angehörige von der Öffentlichkeit unbemerkt ihre Arbeit aufgenommen. Seit 1. Juli bietet Birgit Hübner diese soziale Beratungstätigkeit an. Ihr Büro trägt nicht von ungefähr die Adresse Sulzbacher Straße 15a, der Geschäftsstelle der Malteser.

Das betonte Oberbürgermeister Michael Cerny in einer Pressekonferenz nicht nur einmal. Die politische Diskussion im Stadtrat und den zuständigen Ausschüssen habe sich auch deshalb in die Länge gezogen, weil ein "möglichst unverdächtiger Träger" habe gefunden werden sollen. Unverdächtig dahingehend, dass eine "neutrale Beratung" in Sachen häuslicher Pflege am besten sichergestellt werden könne, wenn dieser Träger nicht mit eigenen entsprechenden Angeboten wie beispielsweise einem Altenheim oder mobilem Pflegedienst vertreten sei.

Eine Krankenschwester


Bei den Amberger Maltesern ist das so. Der Kreisbeauftragte für die Stadt und den Landkreis, Carsten Jakimowicz, scheint auch erleichtert zu sein, dass sein Hilfsverband mithin nicht dem Verdacht der Befangenheit aussetzt sei. Mit Birgit Hübner kann er zudem auf eine erfahrene Fachkraft zurückgreifen. Sie ist Krankenschwester. Ihre jetzige Tätigkeit besteht hauptsächlich in der Beratung. Sie übernimmt eine Art Lotsenfunktion, wenn sich im familiären Umfeld die Notwendigkeit der häuslichen Pflege ergibt. Hübner spricht vor diesem Hintergrund von einem "sehr breitgefächerten" Aufgabengebiet.

Dazu zähle ebenso die Darstellung bestehender Angebote rund um die häusliche Pflege, deren kostentechnische Abwicklung oder schlichtweg die persönliche Beratung, damit sich Betroffene selbst nicht überfordern. Hübner wird entsprechende Kursangebote entwickeln, steht als Ansprechpartnerin zur Verfügung und kommt bei Bedarf auch zu Hausbesuchen. Die Aufbauarbeit ist geleistet, 21 Beratungen gab es schon, und ein Auftritt der neuen Fachstelle bei dem Amberger Gesundheits-Aktivtag 50 plus hat Hübner im Nachgang eine ganze Reihe von Anfragen beschert. Für Sozialreferent Dr. Harald Knerer-Brütting ist das ein sicheres Anzeichen dafür, dass diese neue Beratungsstelle "sehr schnell in Tritt kommt". Der Leiter des Amts für soziale Angelegenheiten, Martin Reinhardt, setzt auf eine spürbare Entlastung seiner Mitarbeiter. Bei einschlägigen Nachfragen könnten sie nun guten Gewissens auf einen kompetenten Ansprechpartner verweisen, hob er bei dem Treffen hervor.

Freistaat zahlt mit


Aus seinem Etat wird die Fachstelle für pflegende Angehörige künftig mit 10 000 Euro gefördert. Heuer sind es nur 5000 Euro, weil das Büro zur Jahresmitte den Betrieb aufgenommen hat. Eingebettet ist die Einrichtung in das von Freistaat entwickelte Gesamtkonzept Bayerisches Netzwerk Pflege, weshalb die Hälfte der Teilzeitstelle aus staatlichen Mitteln finanziert wird.

Die FachstelleDas Büro der neuen Fachstelle für pflegende Angehörige ist in der Kreisgeschäftsstelle der Malteser, Sulzbacher Straße 15a, 92224 Amberg untergebracht.

Birgit Hübner wurde mit dieser Aufgabe betraut, als Bürozeiten bietet sie montags, dienstags und freitags 9 bis 12 Uhr und an Donnerstagen 14 bis 17 Uhr an. Die Mittwoch-Nachmittage (14 bis 17 Uhr) möchte sie sich für Termine nach Vereinbarung oder Hausbesuche freihalten.

Erreichbar ist die Fachstelle neben der Postadresse wir folgt: Telefon 09621/49 33 50, mobil 0151/62 82 25 09, Fax 09621/49 33 30, Mail Birgit.Hübner@malteser.org oder die Homepage www.malteser-amberg.de. (zm)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.