Frühe Marktplatzreinigung stört Anwohner
„Flüstersauger“ besser für die Nachtruhe

Die Amberger Zeitung testete es bereits 2010: Ein Laubbläser erreicht leicht Werte von fast 100 Dezibel. Wenn so ein Gerät am Samstagmorgen kurz nach 5 Uhr auf dem Marktplatz eingesetzt wird, verdirbt das wohl so manchem Anwohner den Start ins Wochenende. Archivbild: Hartl
Politik
Amberg in der Oberpfalz
19.10.2016
292
0

Ganz genau auf die Uhr geschaut hatten (verständlicherweise) die Anwohner, deren Anliegen ÖDP-Stadtrat Franz Badura am Montag im Gremium vortrug: Im Sommer beginne die Reinigung des Marktplatzes manchmal schon um 5.13 Uhr, "und zwar in unzumutbarer Lautstärke".

Vor allem am Samstag, "wenn man mal ausschlafen könnte", sei das sehr ärgerlich. Baduras Anregung: Die Verwaltung sollte doch mal über die Uhrzeit der Reinigungsaktionen nachdenken. Die muss aber laut OB Michael Cerny auch berücksichtigen, dass am Samstag Markt ist. "Und da stehen die Ersten schon um 6.30 Uhr beim Einkaufen." Als kleine Verbesserungsmöglichkeit brachte Badura ins Spiel, dann wenigstens nicht mit einem recht lauten Laubsauger zu hantieren, sondern mit einem "Flüstersauger". Elektro-Modellen sage man ja nach, wesentlich leiser zu sein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.