Für minderjährige und unbegleitete Asylbewerber
Freiwilligenagentur sucht Freunde

Politik
Amberg in der Oberpfalz
09.02.2016
248
0

Teilweise sind sie Jahre unterwegs. Auf der Flucht. Allein. Für diese Minderjährigen, die im Stadtgebiet leben, will die Freiwilligenagentur soziale Kontakte knüpfen. Doch das ist nicht der einzige Bedarf, den die Ehrenamtlichen melden.

Amberg. Damit die Freiwilligenagentur "Engagiert in Amberg" ihre Beratung ausbauen kann, sucht sie eine Person, die neue Interessenten berät und über die vielen Möglichkeiten, in Amberg zu helfen, informiert. Das geht aus einer Mitteilung hervor.

Auch für ihre Lesepaten hat die Freiwilligenagentur demnach wieder Bedarf. Ebenso sucht die Agentur für die Malteser-Hilfswerke einen oder mehrere ehrenamtliche Ausbilder für Ersthilfekurse. In den Wohngruppen "A cappella" leben Flüchtlingskinder, die ohne Eltern aus Indien, Gambia, Eritrea, Pakistan, Afghanistan und Portugal gekommen sind. Ganz allein in Amberg, würden sich dies Jugendlichen über Kontakte und Integrationsmöglichkeiten freuen.

Einfach nur Ratschen


In dem Schreiben heißt es: "Daher werden Freiwillige gesucht, die in der jeweiligen Muttersprache oder in Englisch mit den Kindern einfach nur Ratschen, bei den Hausaufgaben unterstützen, beim Deutschunterricht helfen oder Hobbys (zum Beispiel Fußball, Kochen) ausüben."

Viele Mädchen und Buben aus dem Kindergarten "Am Schelmengraben" sind nicht deutschsprachiger Herkunft und brauchen dementsprechend besondere Beziehungen, Förderung und Sprachanreize, um die deutsche Sprache zu erlernen, sich zu integrieren und sich dadurch im Spiel weiterzuentwickeln. Gesucht werden daher Helfer, die ohne Bezahlung im Kindergarten mit dem Nachwuchs spielen und aus Bilderbüchern erzählen.

Die Freiwilligenagentur hat derzeit bei ihrem Besuchsdienst freie Kapazitäten. Drei Frauen möchten ihre Zeit schenken. In der Regel besuchen sie einmal wöchentlich Leute, um sich mit ihnen zu unterhalten, ihnen vorzulesen oder beim Einkaufen zu helfen. Pflegeaufgaben können allerdings nicht übernommen werden.

Ein Lehrstellenpate hilft bei der Gestaltung der Bewerbung und bei der Stellensuche. Dieses Angebot der Agentur ist kostenlos. Für Senioren bietet die Einrichtung, ebenfalls gratis, eine Wohnberatung an. Ziel ist es, bei Anschaffungen von medizinischen Hilfsmitteln, die das Leben zu Hause erleichtern und sichern sollen, Unterstützung zu geben.

Zudem prüft der Fachmann in der Wohnung Stolperfallen und gibt Ratschläge, wie die Wohnung eingerichtet werden könnte, damit man möglichst lange selbstständig in den eigenen vier Wänden wohnen kann.

Jeden Donnerstag


Die Freiwilligenagentur (Spitalgraben 3, ehemals Radio Ramasuri) ist jeden Donnerstag von 10 bis 13 Uhr zu erreichen - auch telefonisch (10-352). E-Mails können an die Adresse engagiert@amberg.de gesendet werden, die Internetadresse lautet www.engagiert.amberg.de.
Weitere Beiträge zu den Themen: Flüchtlinge (1354)Freiwilligenagentur Amberg (6)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.