Martin Preuß zieht sich von CSU-Parteispitze zurück
Martin Preuß' Gründe für seinen Rückzug

Politik
Amberg in der Oberpfalz
18.04.2015
121
0

Mit seinen 2014 neu erhaltenen Ämtern als Bürgermeister und Bezirksrat ist Martin Preuß neben seinem Beruf als Heimleiter eines Seniorenzentrums gut ausgelastet.

All diese Aufgaben möchte er nach eigenen Worten "bestmöglich ausfüllen" und hatte deshalb schon nach seiner Wahl zum Bürgermeister im Mai vergangenen Jahres den Entschluss gefasst, den ebenso fordernden CSU-Kreisvorsitz heuer abzugeben. Schließlich wolle die Partei "weiter attraktiv bleiben" und brauche jemanden, der sich mit ungeteilter Kraft dafür einsetzen kann. Außerdem, so Preuß zur Begründung für seinen Rückzug von der Parteispitze, sollen in der politischen Arbeit "nicht alle Funktionen in einer Person gebunden sein". (ath)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.