Michael Cerny: Ballone in der Altstadt von Amberg als Zeichen gegen Fremdenhass
500 Bürger auf den Beinen: Bunte Luftballons als Zeichen für die Vielfalt in Amberg

500 Bürger auf den Beinen: Bunte Luftballons als Zeichen für die Vielfalt in Amberg (san) Für Toleranz, Offenheit, Vielfalt, Freiheit und Demokratie: Rund 500 Bürger setzten am Montagabend in Amberg ein Zeichen. Sie zogen durch die Altstadt und ließen Ballons steigen. Michaela Peter (Zweite von rechts) freute sich, dass so viele Menschen ihrem Aufruf gefolgt waren. Oberbürgermeister Michael Cerny (rechts) betonte: "In unserer Stadt ist kein Platz für Fremdenhass." Bild: Huber

Für Toleranz, Offenheit, Vielfalt, Freiheit und Demokratie: Rund 500 Bürger setzten am Montagabend in Amberg ein Zeichen.

Sie zogen durch die Altstadt und ließen Ballons steigen. Michaela Peter (Zweite von rechts) freute sich, dass so viele Menschen ihrem Aufruf gefolgt waren. Oberbürgermeister Michael Cerny (rechts) betonte: "In unserer Stadt ist kein Platz für Fremdenhass." Bild: Huber
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.