Neuer Kreisverkehr für die Bundestraße 85 im Amberg
Obi-Baumarkt zieht um in Gewerbegebiet

Auf einer Fläche von 7000 Quadratmetern entsteht an dieser Stelle ein neuer Obi-Markt. Die Stadt baut für die Erschließung einen Kreisverkehr auf der B 85 (orange). . Bild: Hartl
Politik
Amberg in der Oberpfalz
25.11.2016
2934
0

Mit dem Umzug des Obi-Baumarktes schlägt die Stadt Amberg im Gewerbegebiet an der B 85/AM 30 ein neues Kapitel auf. Geplant ist zudem ein weiterer Kreisverkehr auf der Bundesstraße, um das 5,3 Hektar große Areal zu erschließen. Doch damit muss es schnell gehen.

Der geplante Brückenneubau der Bahn in der Regensburger Straße sitzt den Planern im Nacken. Da dieser 2018 beginnen soll, muss bis dahin der neue Kreisverkehr an der B 85 fertig sein. "Wenn beide zeitgleich stattfinden, würde der Verkehr kollabieren", sagte Elisa Puchner vom Stadtplanungsamt im Bauausschuss am Mittwoch.

Deshalb votierten die Mitglieder einstimmig für den Aufstellungsbeschluss des Bebauungsplanaufstellungsverfahrens und die damit einher gehende Änderung des Flächennutzungs- und Landschaftsplanes. Das Angebot des Baumarkts soll künftig auf einer Fläche von 7000 Quadratmetern neu sortiert werden. "Der Investor hat bereits mit den Planungen begonnen", informierte Puchner. SPD-Stadtrat Dieter Amann hielt es grundsätzlich für eine gute Idee, dieses Gewerbegebiet dort anzusiedeln - auch wenn damit wieder neue Ideen für den alten Standort an der Barbarastraße gefordert seien. Warum nicht dort ein Indoorspielplatz? Hans-Jürgen Bumes (Grüne) erinnerte an den Flächenverbrauch: "Wir erwarten effektive Flächennutzung."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.