Neuer Steg führt barrierefrei über den Stadtgraben
Pioniersteg als Postkarten-Idyll

Der neue Pioniersteg ist als Metallkonstruktion geplant. Der Höhenunterschied liegt künftig bei einer Längsneigung von fünf Prozent, damit ist der Steg barrierefrei. Bild: Architekturbüro Kampik
Politik
Amberg in der Oberpfalz
25.11.2016
498
0

Der alte Pioniersteg war einsturzgefährdet und musste im September abgebrochen werden. Tiefbauamtsleiter Norbert Füger stellte den Mitgliedern des Bauausschusses in ihrer Sitzung am Mittwoch die Pläne für die neue Brücke über den Stadtgraben vor. Sie kommen aus dem Architekturbüro Kampik aus München.

Holz kam an dieser Stelle für das Bauwerk nicht in Frage. "Wir sind zwar Holzfans, aber dieser Standort ist dafür ohne Dach nicht geeignet", sagte Füger. Der Steg bekommt wenig Sonnenlicht. Die alte Konstruktion trocknete nie vollständig aus und war ständig vermoost. Die Haltbarkeit liege bei zwölf bis 18 Jahre.

Die neue Konstruktion ist aus Metall, robust und wartungsarm. Der Clou: Sie wird barrierefrei. Der Höhenunterschied von 3,50 Meter zwischen Lüderistzplatz und Maltesergarten ist ohne Treppen und Rampen lösbar, indem auf der Alleeseite das Niveau der Anschlusspunkte um 60 Zentimeter abgesenkt und die Stadtmauerpforte um 40 Zentimeter angehoben wird. Für die verbleibenden 2,50 Meter Höhenunterschied ist eine ausreichend lange Wegstrecke erforderlich.

"Die Blickachse verläuft Richtung Martinskirche", sagte Füger. Auch der Durchbruch werde leicht verändert. "Hellauf begeistert", zeigte sich Stadtheimatpflegerin Beate Wolters. Stadtmauer OB Michael Cerny bezeichnete den Pioniersteg als eine der Hauptachsen für Fußgänger und Fahrradfahrer aus den Wohngebieten Eisberg, Katharinensiedlung und Eglsee. Die Finanzierung müsse in Abstimmung mit der Städtebauförderung erfolgen. Für das Jahr 2017 wurden 160 000 Euro beantragt. Weitere 350 000 Euro sollen folgen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.