11,60 Sekunden im Vorlauf
Katrin Fehm bei U20-WM fürs Halbfinale qualifiziert

Katrin Fehm im Zielsprint: Nach den Vorläufen über die 100 Meter steht die 18-Jährige im Halbfinale. Bild: Hensel
Sport
Amberg in der Oberpfalz
20.07.2016
107
0

Bydgoszcz/Amberg. Bei der Weltmeisterschaft der U20-Leichtathleten im polnischen Bydgoszcz hat Katrin Fehm von der SGS Amberg ihr erstes Ziel erreicht: Die 18-Jährige aus Hahnbach qualifizierte sich im letzten Vorlauf über die 100 Meter in 11,60 Sekunden als Vorlauf-Zweite problemlos für das Halbfinale. "Damit kann man schon zufrieden sein", sagte sie. "Aber ich habe zu viel nachgedacht - normalerweise denke ich im Rennen an gar nichts!"

Im Halbfinale hofft sie, sich im Endspurt auf den letzten Metern noch zu steigern. Einen Platz in den Top Ten hat sie im Visier, vielleicht sogar den Finaleinzug.

Die Sprinterinnen mussten in der Mittagshitze von Bydgoszcz ran. U18-Weltmeisterin Candace Hill (USA) gewann in 11,43 Sekunden in den Vorläufen. Die Britin Imani-Lara Lansiquot verblüffte anschließend mit neuer Bestzeit von 11,17 Sekunden. Dann rannte die U20-Hallen-Weltrekordlerin über 60 Meter, Ewa Swoboda (Polen), jubelnd nach 11,10 Sekunden ins Ziel. Ganz so schnell waren die beiden DLV-Sprinterinnen, Katrin Fehm und Chantal Butzek (LC Paderborn) erwartungsgemäß nicht. Doch auch Butzek schaffte mit 11,73 den Sprung ins Halbfinale.

Noch bis zum 24. Juli steigen die U20-Weltmeisterschaften des Leichtathletik-Weltverbands IAAF in Polen. Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) hat für die 16. Auflage der internationalen Titelkämpfe 65 Talente nominiert.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.