28. Handballfestival der HG Amberg
Drei Tage Party in der Halle und auf Rasen

Packende Zweikämpfe im Freien und ohne Regen. Bild: Ziegler
Sport
Amberg in der Oberpfalz
18.07.2016
147
0
 
Die Rasenplätze des TV Amberg sind traditionell die Spielfelder für das Handballfestival. Bild: Ziegler

Trotz unsinniger Pokalansetzung des Verbandes feiern die Mannschaften beim 28. Handballfestival am Tag und in der Nacht. Die Gastgeber der HG Amberg zeigen sich dabei großzügig.

Mehrere Hundert Spiele und zwei lange Nächte - das 28. Amberger Handballfestival wurde seinem exzellenten Ruf und seinem Motto "Handball all Day. Party all Night" am Wochenende wieder einmal mehr als gerecht. Der dreitägige Event startete traditionell am Freitagabend mit der "Pre-Event-Party" in der erneut mit großem Aufwand hergerichteten Tennishalle des TC Rot-Weiss und der musikalischen Ouvertüre durch DJ Pflaume. Die Sportler brachten Teil eins des Feiermarathons gewohnt routiniert über die Bühne und am Samstagmorgen flog dann das geharzte Leder über bis zu zehn Rasenplätze gleichzeitig.

24 Damen- und 29 Herrenteams aus ganz Deutschland sowie Tschechien und Italien waren in die Vilsstadt gereist - immer noch eine stattliche Anzahl, doch das unermüdliche Organisationsteam der HG Amberg wurde durch die genauso kurzfristige wie unsinnige Ansetzung des BHV-Pokals in der frühen Phase der Saisonvorbereitung an diesem Wochenende um rund zehn Mannschaften gebracht, die ihre geplante Teilnahme aufgrund der Pflichtspiele zurückziehen mussten.

Der hervorragenden Stimmung unter den Teilnehmern tat dies jedoch keinen Abbruch. Seinen Beitrag dazu leistete auch das Wetter, der Regen unter der Woche endete gerade noch rechtzeitig und spendierte den Handballern - im Gegensatz zum Vorjahr - ein komplett regenfreies Wochenende spendiert.

Nach einem langen Turniertag wartete dann mit der "Summer-Night-Party" in der Tennishalle der Feier-Höhepunkt des Handballfestivals: Die Amberger Kultband Volker & die Folgsamen rockte im Zusammenspiel mit DJ Terminator die Tennishalle und machte die Nacht im wahrsten Sinne des Wortes zum Tag.

Am Sonntagmorgen standen dann die Final- und Platzierungsspiele auf dem Programm: Bei den Damen sicherte sich die HG Ingolstadt gegen den Turnierneuling TV Homberg den Siegerpokal. Platz drei ging an den HC Sulzbach. Die Herren des Bayernligisten aus dem Landkreis durften sogar noch zwei Stufen höher auf dem Stockerl steigen: Die Herzogstädter schlugen die MSG Odenwald knapp mit 9:8 und feierten das "Titel-Triple".

Ebenfalls mit nur einem Tor Differenz gewann HC Satellit Sauschneider das Spiel um Platz drei gegen die italienischen Handballfreunde aus Brixen. Die Gastgeber der HG Amberg zollten heuer den Organisationsstrapazen ein wenig Tribut und belegten bei den Herren Rang 13 sowie bei den Damen die Plätze 15 und 21. Am Nachmittag zeichnete der Schirmherr, Oberbürgermeister Michael Cerny, die Teilnehmer bei der Siegerehrung aus und lud sie zur Neuauflage des Amberger Handballfestivals im Juli 2017 ein.

___



Weitere Informationen:

www.hg-amberg.de www.handballfestival.de

28. HandballfestivalDamen

1. HG Ingolstadt

2. TV Homberg

3. HC Sulzbach I

4. HC Weiden

5. TSV Ellerau

6. FC Bayern München

7. Löschzwerge

8. SV Obertraubling

9. TV 1861 Erlangen-Bruck

10. Borneolopps

11. HC Cockblock

12. MTV Stadeln

13. HSG Berching

14. HC Sulzbach II

15. HG Amberg I

16. HC Brause

17. Bolevec Pilsen

18. Langenhessen/Crimmitschau

19. HV Oberviechtach

20. SG Schierling/Langquaid

21. HG Amberg II

22. SB Chiemgau Traunstein

23. TSV Eintracht Karlsfeld

24. SC Eltersdorf

Herren

1. HC Sulzbach I

2. MSG Odenwald

3. HC Satellit Sauschneider

4. SSV Brixen

5. HC 03 Bamberg

6. TV 1861 Erlangen-Bruck

7. MTV Stadeln

8. HC Weiden

9. HV Oberviechtach

10. HC Theke

11. Menfister City

12. TSV Lindau

13. HG Amberg I

14. HC Sulzbach II

15. Die Geisteskranken

16. TVE Netphen (Pelzboys)

17. SB Chiemgau Traunstein

18. SG Steife Hörnchen

19. HC Annaberg-Buchholz

20. SG Hofen/Hütlingen

21. Holzköpfe

22. SpVgg Mögeldorf

23. HC Brause

24. Anlauf statt Gleitgel

25. HC Tirschenreuth

26. SG Schierling/Langquaid

27. TV 09 Dietenhofen

28. DJK Neumarkt

29. TV 1860 Weißenburg
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.