Basketball
TV Amberg souveräner Tabellenführer

Einer der Leistungsträger im Team des TV Amberg: Ilja Dechant (links am Ball). Bild: ref
Sport
Amberg in der Oberpfalz
23.12.2015
71
0

Für die Basketballer der BG Sulzbach läuft's in der Bezirksliga sehr gut. Noch besser aber sind die Spieler des TV Amberg drauf.

Neun Partien, neun Siege: Die Mannschaft von Coach Temo Deleon steht ungeschlagen an der Spitze und ist drauf und dran, in die Oberliga aufzusteigen. Am letzten Spieltag vor der Pause gab's nochmal einen Kantersieg über den 1. FC Schwarzenfeld, und die BG Sulzbach gewann souverän bei der SpVgg Bruck.

TV Amberg 107:46 1. FC Schwarzenfeld

Ein wahres Offensiv-Feuerwerk brannten die Basketballer des TV Amberg am vergangenen Samstag gegen den 1. FC Schwarzenfeld ab und untermauerten damit den ersten Tabellenplatz. Der 61-Punkte-Sieg ist der neunte Erfolg in Serie, Amberg damit in der bisherigen Saison weiter ungeschlagen. Zum Abschluss des Kalenderjahres konnte Coach Temo Deleon aus seinem vollen Zwölf-Mann-Kader schöpfen: Alle Spieler waren an Bord, inklusive Rückkehrer Olen Bailey. Diese Kadertiefe erlaubte es den Gastgebern, die Intensität über das gesamte Spiel hinweg aufrecht zu erhalten und Schwarzenfeld in der Defensive stets zuzusetzen. Offensiv ließ der Tabellenführer von Beginn an nichts anbrennen. Ob Weich und Gutierrez unter dem Korb, Reindl und Ströhl aus der Mitteldistanz oder Dechant und Williams von der Dreierlinie - alle netzten sicher ein. Ambergs über die Saison verbessertes Passspiel führte ein ums andere Mal zu spektakulären Spielzügen, und die Zuschauer durften in der ersten Halbzeit gar einen "Slam-Dunk" von Andreas Reindl bewundern. Temo Deleon zeigte sich erfreut über die Mannschaftsleistung und lobte besonders seine Bankspieler um Kevin Ströhl, Ilja Dechant, Johnny Neal und den Jungspund Simon Schißlbauer. Für die Amberger Basketballer geht es nun in die verdiente Weihnachtspause, ehe es sie am 2. Januar zum Auswärtsspiel nach Schierling führt.

TV Amberg: Andreas Reindl (25 Punkte), Sebastian Weich (17), Corey Williams (17), Manuel Gutierrez (12), Ilja Dechant (10), Kevin Ströhl (10), Simon Schißlbauer (8), Patrick Laramy (3), Johnny Neal (3), Olen Bailey (2), Alexander Ertel, Corey Reynolds.

SpVgg Bruck 54:84 BG Sulzbach

Das Spiel gegen Bruck stand unter keinem guten Stern, denn drei BG-Spieler der Starting Five waren verletzt oder beruflich verhindert. Um das Jahr positiv zu beenden, sollte ein Sieg her. Gut eingestellt und mit viel Schwung nach dem Sieg gegen Tirschenreuth starteten die Sulzbacher ins erste Viertel mit 9:2. Doch eine frühe Auszeit der Brucker stoppten den Angriffsfluss der BG. Sie zogen ein ums andere mal sehr gut zum Korb, durch viele Rebounds zu Punkten und zogen auf 18:11 davon. Die Schiris ließen das Spiel laufen, und Sulzbach kam dadurch nicht ins Spiel. 27:27 stand als Halbzeitergebnis auf der Anzeigentafel.

Eine gute Verteidigungsleistung zu Beginn des dritten Spielabschnitts und viele sicher verwandelte Freiwürfe ließen das Selbstbewusstsein der Sulzbacher steigen. Auch die Bankspieler kombinierten sehr gut und flüssig mit.

Nach einigen Fehlpässen und einer Auszeit auf Sulzbacher Seite kurz vor Ende der Periode und nach zwei Dreiern (einen auf jeder Seite), ging ein Ruck durch das Sulzbacher Team. Der Ball lief zügig durch die Reihen und schnell vorangetragene Angriffe fanden ihr Ziel. Während Bruck durch viele hektisch vorgetragene Angriffe und Ballverluste patzte, zog Sulzbach mit einem 8:0-Lauf auf 42:58 davon.

Doch im Schlussviertel sollte das Tempo hochgehalten werden, was sehr gut gelang. Alle Rebounds wurden schnell nach vorne gespielt und 18 Punkte am Stück ließen Bruck nicht mehr an einen Sieg glauben. Der Ball lief weiter gut durch die Reihen und es war kein Bruch zu merken, so dass sich fast alle Spieler in die Punkteliste eintragen konnten. Mit 84:54 wurde die Partie verdient gewonnen.

BG Sulzbach: M. Ruhland 15, T. Lindner 31, J. Bajrami, A. Hudich 2, W. Spulin 8, M. Gensch 20, R. Heine, R. Reiff 4, A. Wing 2.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bezirksliga (27)Basketball (167)TV Amberg (59)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.