Basketball
Zum Auftakt dicker Brocken für den Meister

Die Basketballer des TV Amberg (Bild) haben die Saison in der Bezirksliga als Meister mit nur einer Niederlage beendet. Um aber in die Bezirksoberliga aufzusteigen, muss die Truppe von Coach Temo Deleon noch sechs Spiele absolvieren: die Platzierungsrunde 1. In dieser treten sieben Mannschaften an: Die ersten vier der Bezirksliga gegen die letzen drei der Oberliga. Die Punkte aus den Spielen untereinander der jeweiligen Liga werden mitgenommen, so dass der TV Amberg die Tabelle der Play-off-Runde gleich mal anführt. Die erste Partie führt den Meister aus Amberg am Samstag, 6. Februar (16.30 Uhr) zum TV Burglengenfeld, der auf Platz fünf der Oberliga landete - gleich der schwierigste Brocken für das Team um Topscorer Andreas Reindl. Drei Plätze in der Oberliga sind zu vergeben, das heißt der TV Amberg muss, um aufzusteigen, am Ende der Play-off-Runde mindestens auf Rang drei stehen. Auf dem Bild (hinten von links): Ilja Dechant, Eduard Heidenreich, Patrick Laramy, Manuel Gutierrez, Kevin Ströhl, Andreas Reindl, Sebastian Weich, Temo Deleon. Vorne von links: Simon Schißlbauer, David Jones, Corey Reynolds und Corey Williams. Vorne liegend Alexander Ertel.

Weitere Beiträge zu den Themen: Basketball (168)TV Amberg (59)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.