Bezirksliga Nord
SV Hahnbach rüstet zum Derby gegen Sorghof

Sport
Amberg in der Oberpfalz
12.03.2016
10
0

Nach einer langen Winterpause kommt es für den SV Hahnbach in der Bezirksliga Nord gleich knüppeldick. Die nächsten Gegner sind keine Geringeren als die ersten vier der aktuellen Tabelle.

Hahnbach. Am Sonntag, 13. März, ist zunächst der SV Sorghof auf der Josef-Trösch-Sportanlage zu Gast. Spielbeginn ist um 15 Uhr. Die Gäste aus der Nachbarschaft mit Trainer Thorsten Baierlein spielen bis jetzt eine überragende Saison. Mit nur zwei Niederlagen aus 18 Begegnungen liegt Sorghof knapp hinter dem FC Amberg II auf dem zweiten Tabellenrang.

Die Stärken der Sorghofer liegen ganz klar in der Defensive (beste Abwehr mit nur 16 Gegentoren), aber auch im Sturm sind sie sehr gut aufgestellt. Allen voran natürlich Torjäger Udo Hagerer, der mit 24 Treffern mehr als die Hälfte aller Tore erzielte. Auffällig auch die gute Auswärtsbilanz des SV Sorghof. Von acht Partien haben sie immerhin sechs Spiele gewonnen und zweimal trennte man sich unentschieden.

Die Gäste werden sicherlich alles versuchen, erfolgreich in die Restsaison zu starten und die Punkte mit nach Hause zu nehmen. Hier gilt es nun für den SV Hahnbach mit aller Macht dagegen zu halten. Das neue Trainerduo Klemens Merkl und Michael Dotzler hatte in der Vorbereitung doch mit einigen Problemen zu kämpfen. Durch Krankheiten und Verletzungen mussten viele Spieler getestet und immer wieder neue Formationen ausprobiert werden. Auch ein regelmäßiges Training auf guten Platzverhältnissen war witterungsbedingt nicht möglich. Dennoch kamen zahlreiche Vorbereitungsspiele zustande, die dem Trainerteam wertvolle Hinweise brachten.

Fehlen gegen den SV Sorghof wird auf jeden Fall Alex Sollfrank, der mit Muskelfaserriss vorerst ausfällt. Auch der Einsatz von Sascha Rösl (Fersenprellung) ist fraglich. Dennoch ist der SV Hahnbach in der Lage, eine schlagkräftige Truppe aufzubieten.

Bis auf Andreas Weihermüller, der aufgrund einer Fersenprellung ausfallen wird, kann der Baierlein beim SV Sorghof auf den kompletten Kader zurückgreifen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.