Crosslauf
Domenika Mayer auf Platz zwei in England

Domenika Mayer, hier beim Silvesterlauf in Amberg. Bild: ref
Sport
Amberg in der Oberpfalz
01.04.2016
102
0

Amberg/Neukirchen. Im englischen Coventry wurden die europäischen Polizeimeisterschaften im Crosslauf ausgetragen. Diese Meisterschaften finden alle vier Jahre statt, zuletzt 2012 in Bukarest. Die Wahl-Neukirchnerin Domenika Mayer, Polizeikommissarin in der VII. Bereitschaftspolizeiabteilung in Sulzbach-Rosenberg, war als einzige bayerische Vertreterin in England am Start.

Domenika Mayer musste sich insbesondere mit der deutschen Kaderathletin Tabea Themann (Polizei Niedersachsen) und den Profiläuferinnen aus den osteuropäischen Staaten messen. Auf einer extrem schwer zu laufenden Runde über vier km, die zweimal durchlaufen werden musste, war kein Abschnitt dabei, der eben verlief. Mit dem Wissen, dass im Feld einige echte Profis dabei sind, die auch vom Polizeidienst freigestellt sind und sich nur aufs Training konzentrieren können, ging sie mit viel Respekt ins Rennen. Bei Kilometer sechs übernahm sie die Führung und lief gemeinsam mit Themann vorne weg. Kurz vor dem Ziel konnte sie den Schlusssprint der 1500-m-Spezialistin nicht mehr mitgehen und wurde knapp hinter Themann europäische Polizeivizemeisterin im Crosslauf.

Die übrige Konkurrenz aus Europa wurde auf die Plätze verwiesen, die starke bulgarische Olympiateilnehmerin gewann Bronze. Zusammen mit Rike Westermann (Polizei NRW) gewann das deutsche Team auch die Mannschaftwertung vor England, Frankreich, Spanien und Italien.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.