Eishockey
ERSC Amberg muss nach Ulm

Sport
Amberg in der Oberpfalz
06.02.2016
53
0

Die verpasste Play-Off-Qualifikation hat für den ERSC Amberg auch kostenintensive Auswirkungen. Für die drei Auswärtsspiele in der Platzierungsrunde werden die Löwen 1 300 Kilometer mit dem Bus unterwegs sein, alleine 500 sind es schon am Sonntag, 7. Februar, für die Fahrt zum VfE Ulm/Neu-Ulm - da ist auch Sitzfleisch gefordert. Um 18 Uhr treten sie dort gegen die gastgebenden "Donau-Devils" an.

Vor der Saison erst aus der Bezirksliga aufgestiegen, schaffte die Truppe von Trainer Michael Bielefeld auch gleich den Sprung in die Zwischenrunde. Diese beendeten sie allerdings ohne jeden Punktgewinn, was schon sehr verwundert, wenn man den VfE-Kader auf dem Papier unter die Lupe nimmt. Da steht im Tor Konstantin Bertet, früher Germering und Freising, der sicher zu den stärkeren Landesliga-Goalies zählt.

In der Abwehr wartet mit dem Kaufbeurer Manfred Jorde ein Ex-DEL-Spieler, der mit Landsberg und Memmingen auch schon in der Oberliga gegen Amberg spielte. Auch der Angriff ist mit bekannten Akteuren bestückt: Michael Hlosek (unter anderem Höchstadt und Bayreuth), Martin Lamich (Selb, Passau, Regensburg, Pegnitz) und der letztjährige Topscorer Stanislav Picha; dazu auch noch der US-Collegespieler Louis Educate.

Aber offenbar hatten die Donau-Devils ebenfalls mit größeren Verletzungsproblemen zu kämpfen, konnten in ihren letzten Spielen auch kaum mehr als zwei Blöcke aufbieten.

Ulm/Neu-Ulm als Gegner hatte der ERSC Amberg mehrfach in den späten 1990er-Jahren sowohl in Regional- wie auch Oberliga, damals als EC Atlantis mit dem Trainerfuchs Jimmy Boni. Trotz der Nullnummer in der Zwischenrunde wollen die Ulmer die Saison nicht einfach ausklingen lassen, sondern suchen den Erfolg in den Platzierungsspielen. Auf ein lockeres Spielchen sollten sich die Löwen von Alex Reichenberger also gar nicht erst einstellen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Eishockey (316)ERSC Amberg (94)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.