Eishockey
ERSC spielt erst wieder im neuen Jahr

Sport
Amberg in der Oberpfalz
23.12.2015
33
0

Am Montagabend wurden auf der Spielgruppentagung des Bayerischen Eishockeyverbandes die Zwischenrunden-Termine der Eishockey-Landesliga ermittelt. Der ERSC Amberg startet demnach erst im neuen Jahr in die Zwischenrunde. Am 3. Januar sind die Mighty Dogs des ERV Schweinfurt zu Gast in Amberg (siehe Terminliste). Frühere Termine sind nicht zustande gekommen, weil einer der anderen Gruppen-Vereine es versäumt hatte, wie vereinbart Vorab-Termine an den Verband zu senden. So entgeht den Ambergern der lukrative Termin am Ende der Weihnachtsfeiertage. Ein weiterer Nachteil könnte es sein, nach sechs Siegen in Serie durch die zweiwöchige Pause den Rhythmus einzubüßen. Die Play-offs finden im Modus "Best of 3" statt. Das Team mit zwei Siegen kommt eine Play-off-Runde weiter. Am Ende steigt das letzte verbleibende Team in die Bayernliga auf. Der zweite Final-Teilnehmer (Vize-Meister) spielt noch in einer Relegation gegen den Bayernliga-Vorletzten um einen weiteren Bayernliga-Platz. Die Ränge fünf und sechs der Zwischenrunde ermitteln ebenfalls noch die endgültigen Landesliga-Platzierungen (Gesamtränge 9 bis 12) in einer Einfachrunde, um eventuelle Nachfolgeregelungen zu fixieren.

Weitere Beiträge zu den Themen: ERSC Amberg (92)Zwischenrunde (4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.