Eishockey Kleinstschüler
Ein Sieg, zwei Niederlagen für ERSC Amberg

Sport
Amberg in der Oberpfalz
28.01.2016
51
0

Mit dem Eishockey-Turnier in Amberg starteten die U10-Kleinstschüler-Teams ins neue Jahr. Nach der Vorrunde wurden die beiden erfolgreichsten Mannschaften der Gruppen 1 (ERSC Amberg und Nürnberg) und 2 (Bayreuth und Höchstadt) zusammengeführt.

So hatte es zum Auftakt jeder mit zwei neuen Gegnern zu tun. Die Amberger Youngster trafen zunächst auf den EHC Bayreuth, der auch gleich früh in Führung gehen konnte. Das schien der richtige Weckruf für die Truppe von Coach Heinz Krieger, denn schon bald hatte man die Partie gedreht und war seinerseits mit 4:1 davongezogen. Am Ende ließ man mit einem 6:2 nichts anbrennen.

Der nächste Gegner für die Junglöwen hieß EHC 80 Nürnberg, gegen den es bereits in der Vorrunde immer sehr eng zuging. Das war auch diesmal nicht anders und es sah lange Zeit nach einem Remis aus, bis die 80er kurz vor dem Ende das glückliche 2:1 erzielten.

Zum Abschluss traf der ERSC Amberg auf den Höchstadter EC, der schon gegen Bayreuth und Nürnberg gewonnen hatte. Die Gastgeber leisteten große Gegenwehr, scheiterten aber an der eigenen Chancenverwertung. Einzig Lukas Krieger traf gegen die Alligators zum 1:4-Ehrentor, aber der Ablauf der Begegnungen lässt schon einmal eine ziemlich ausgeglichene Rückrunde erwarten. Die weiteren Ergebnisse: Höchstadt - Bayreuth 5:4, Höchstadt - Nürnberg 5:0, Bayreuth - Nürnberg 2:3.

Tore ERSC Amberg: L. Krieger (3), Wild (2), J. Krieger (1), Heßler (2).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.