Eishockey Platzierungsrunde
Versöhnliches Finale für ERSC Amberg

Andreas Hampl. Bild: brü
Sport
Amberg in der Oberpfalz
01.03.2016
180
0

7:6 gewann der ERSC Amberg in Königsbrunn zum Abschluss der Platzierungsrunde und gleichzeitig auch der Saison in der Eishockey-Landesliga - nach drei Siegen am Stück ein versöhnliches Ende mit einem Top-10-Platz unter 27 Teams.

Es war ein abwechslungsreiches Spiel in der Hydro-Tech-Eisarena von Königsbrunn, wo die Löwen durch Andreas Hampl früh in Führung gingen. Zum Ende des Drittels füllte sich die Strafbank des ERSC, und die Gastgeber nutzten dies, um die Partie mit zwei Treffern zum 2:1 zu drehen. Richtig was los war im Mittelabschnitt, als Königsbrunn den besseren Einstieg fand. Nach acht Minuten stand es schon 4:1. In der kuriosen Schlussphase kam die Truppe von Coach Alex Reichenberger zurück. Zunächst verkürzten Florian Bartels und Florian Wrobel auf 4:3, ehe die Gastgeber auf 5:3 stellten. Und wieder im Gegenzug war es erneut Wrobel, der Amberg heranbrachte - das alles in weniger als fünf Minuten. Und um dem irren Spielverlauf noch ein Sahnehäubchen draufzusetzen: Neun Sekunden vor dem Drittelende erzielte Hampl direkt von der Strafbank kommend per Konter den 5:5-Ausgleich.

Das wirkte wie ein Aufputschmittel. ERSC-Abwehrchef Boris Flamik brachte sein Team durch zwei blitzsaubere Treffer mit 7:5 in Führung und damit auch auf die Siegerstraße.

In der kommenden Saison warten voraussichtlich wieder die Duelle mit dem alten Rivalen EV Pegnitz auf die Löwen, denn die Oberfranken sind nach einjährigem Gastspiel in der Bayernliga sportlich am Wochenende abgestiegen. Meister und Aufsteiger in die Bayernliga wurden durch zwei überlegene Siege (8:0, 5:2) gegen Passau die Erding Gladiators - die in dieser Saison lediglich vom ERSC Amberg doppelt bezwungen wurden. Passau hat nun noch die Möglichkeit, gegen Germering um den letzten freien Bayernligaplatz zu spielen.
Weitere Beiträge zu den Themen: ERSC Amberg (92)Landesliga-Platzierungsrunde (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.