Eishockey
Vierter Versuch gegen Vilshofen

Drei Spiele noch, dann hat es der ERSC Amberg (rechts Roman Göldner) geschafft. Zunächst geht es zum alten bekannten ESC Vilshofen, gegen den Amberg in dieser Saison dreimal verloren hat, dann stehen noch die Partien gegen Ulm/Neu-Ulm und in Königsbrunn auf dem Programm. Bild: Ziegler
Sport
Amberg in der Oberpfalz
19.02.2016
73
0

2:3, 3:4, 5:6 - die drei Versuche des ERSC Amberg, den ESC Vilshofen in dieser Saison zu besiegen scheiterten bislang jeweils knapp. Am Freitag, 19. Februar (20 Uhr), haben die Löwen die letzte Gelegenheit auf einen Erfolg gegen die Niederbayern. Allerdings müssen sie in der Platzierungsrunde der Eishockey-Landesliga dafür zu den Wölfen in deren Freieis-Stadion reisen. Das dürfte kein wirklich großer Spaß werden, zumal bei dieser "Open-Air-Veranstaltung" auch entsprechend feuchtes Wetter vorausgesagt wird.

Über den (Un-)Sinn dieser Runde ist bereits genug diskutiert worden. Es war sicherlich guter Wille des Verbandes, aber die Teams sind dem Vernehmen nach dafür, diesen nur Kosten aufwerfenden Saisonausklang jenseits von Gut und Böse im nächsten Jahr ausfallen zu lassen und werden dies dem Bayerischen Eissport-Verband auf dessen Anfrage auch mitteilen. Vielleicht ergeben sich über den Sommer weitere Einfälle, denn die Änderung auf Vor- und Zwischenrunde sowie anschließende Play-offs war auf jeden Fall schon einmal der richtige Weg.

So aber haben die Platzierungsrunden-Vertreter noch jeweils drei Partien zu absolvieren. Der sportliche und persönliche Ehrgeiz, auch solche Einsätze zu gewinnen ist bei den Mannschaften auf jeden Fall gegeben. Aus Sicht des ERSC Amberg geht es in Vilshofen vor allem darum, das Wölfe-Trio Vladimir Gomov, Andreas Toth und Robert Vavroch in Schach zu halten, denn diese Angreifer sind alle jenseits der 50-Scorerpunkte-Grenze und haben auch in den Platzierungsspielen die Lust am Toreschießen nicht verloren.

Wegen der frühen Abfahrt an einem Arbeitstag ist auf Amberger Seite noch nicht ganz klar, wer neben den verletzten Spielern eventuell aus beruflichen Gründen nicht mit dabei sein kann.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.