Frauenfußball
DJK Utzenhofen vor Klassenerhalt

Sport
Amberg in der Oberpfalz
19.04.2016
13
0

Zwei große Sieger gab es am 13. Spieltag der Frauenfußball-Bezirksliga Nord: Durch einen 3:1-Erfolg im Spitzenspiel gegen den SV 08 Auerbach brachte sich der FC Schwarzenfeld noch einmal dick in das Gespräch um die Meisterschaft. Die DJK Utzenhofen könnte durch den 1:0-Erfolg im Kellerduell gegen die FT Eintracht Schwandorf einen Meilenstein in Sachen Klassenerhalt gesetzt haben.

Neuer Spitzenreiter ist der FC Oberviechtach-Teunz, der aber bei der starken SpVgg Ebermannsdorf nicht über ein 1:1-Unentschieden hinauskam. Die wackeren Vilstalerinnen steckten den unglücklichen 0:1-Halbzeitrückstand durch ein Eigentor von Nicole Rinas (45.) sowie eine Verletzung weg. Christina Losch markierte im zweiten Abschnitt den Ausgleich. Mit nun 20 Punkten ist der Ligaerhalt der Ebermannsdorferinnen sicher. Auf dem besten Weg dazu ist auch die DJK Utzenhofen, die nach dem 1:0 gegen Schwandorf 15 Punkte hat. Die Gastgeberinnen gewannen verdient, weil sie mehr in das Spiel investierten und die Abwehr sehr konzentriert war. In der 45. Minute verlängerte eine DJK-Spielerin eine scharfe Flanke von Ramona Federhofer zum "Tor des Tages" ins eigene Netz.

Im Schlagerspiel besiegte der 1. FC Schwarzenfeld den SV 08 Auerbach mit 3:1 und zog nach Punkten mit den Gästen gleich. Beide liegen nun einen Zähler hinter dem FC Oberviechtach-Teunz. Verena Schanderl (10.) und Julia Heimerl (25.) setzten frühzeitig die Zeichen auf Heimsieg. Die keineswegs enttäuschenden Gäste schöpften durch den Anschlusstreffer von Jasmina Berner (40.) noch einmal Hoffnung, Aber mit dem 3:1 kurz nach Wiederbeginn durch Christina Hofmeister machte die Tranitz-Elf den Sack zu.

Nicht zufrieden war der Tabellenvierte SG Ursensollen, der beim bis dato punktlosen Tabellenletzten FC Bergham nicht über ein 1:1-Unentschieden hinauskam. Als Lisa Paulin früh zur Gästeführung traf (10.), schien alles nach Plan zu laufen. Aber Annalena Mayer nutzte in der 50. Minute eine Unkonzentriertheit zum Endstand. Trotz aller Bemühungen konnte der Favorit die Partie nicht mehr in die gewünschte Richtung drehen.
Weitere Beiträge zu den Themen: SV 08 Auerbach (120)Frauenfußball-Bezirksliga (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.